Geister-Text

»Geister«-Text ähnelt »verstecktem Text« anderer Textverarbeitungen, kann aber mehr.

Geister-Text wird für alle Ausgaben wie »Drucken« und Exportieren von E-Books oder PDF unterdrückt, also als nicht vorhanden betrachtet.

Beim Schreiben von Büchern ist diese Funktion für das Halten von größeren Mengen an Hintergrund-Information (»Backstory«) gedacht, die nicht in einen Kommentar oder eine kurze Notiz passen. Und auch unfertigen, »geparkten« Kapiteln, also für alles, was man für sich selbst an längeren Textpassagen im Text halten möchte, was aber der Leser der fertigen Fassung nicht zu Gesicht bekommen soll.

Wenn man ganze Szenen oder sogar Kapitel zu Geistertext macht, werden diese dennoch in der Navigator-Kapitelübersicht angezeigt. So behält man den perfekten Überblick über Haupttext und Hintergrund-Story.

Geister-Text behält also auch im »vergeistigten« Zustand sämtliche Textinformationen – Textstile, Kommentare, Bilder und sogar Fußnoten.

Farblich abgehobener Geister-Text

»Geist« ist als Textattribut realisiert, das für einen selektierten Text oder den Textcursor gesetzt oder abgeschaltet werden kann.

Mit dem Kontextmenü oder dem Symbolleisten-Icon kann Text »vergeistigt« werden.

Geister-Text wird dann komplett ausgeblendet. Das Ein- und Ausklappen von Geistertext erreicht man im Kontextmenü (rechte Maustaste ) oder per Doppelklick auf das »Geist«-Symbol im Text (sofern der Text eingeklappt ist). Im Kontextmenü kann man auch »allen Geistertext im Dokument ein-/ausblenden«.

Zurück in normalen Text verwandelt man »Geister« durch Kontextmenü (Rechtsklick) oder Doppelklick auf das anstelle des Texts erscheinende Geist-Symbol.

Im Navigator werden Kapitel, Szenen und Ereignisse, die »Geistertext« sind, mit einem Geist-Symbol markiert.

Nummerierte »Geister«-Kapitel werden als »geparkt« betrachtet und mit »X« für die Ziffern ausgegeben, damit sie die Zählung der normalen Kapitel nicht stören. Sie erscheinen zwar im Navigator, nicht aber im Inhaltsverzeichnis.

Geistertext wird normalerweise nicht mitgedruckt oder im PDF ausgegeben, es sei denn man setzt unter »Speziell« den entsprechenden Schalter für »Kommentare etc.«.

Beim Schalten in den Modus »Anzeige wie Ausdruck« werden zunächst alle Geistertexte im Text ausgeblendet (nicht jedoch im Navigator), man kann sie aber wieder einblenden (in eben der »Geistertext-Farbe«).

Unter »Einstellungen« → »Kommentare etc.« kann man die Farbe von eingeblendetem Geistertext einstellen. Auch setzt man hier, ob ausgeblendeter Geistertext als Kommentar-Box erscheint. Darin werden keine Objekte, Tabellen und Fußnoten angezeigt (»überleben« aber diesen Status im ausgeblendeten Zustand).

Last updated by Matthias Wenzel on Dezember 13, 2017