Die Lineal-Maßskala

Die Lineal-Maßskala zeigt die Textbreite in Zentimetern. Änderungen beeinflussen den aktuellen Absatz oder einen ganzen selektierten Textblock.

Die mit der Maus verschiebbaren Marken sind für linken Absatzrand und rechten Absatzrand (Dreiecke ) sowie die Marke für den Einzug der ersten Zeile eines Absatzes (die Strichkugel ).

Die Lineal-Maßskala der Symbolleiste mit den Zeichen für Absatzeinzug, Ausrichtung, usw.

Strichkugel und das Dreieck für den linken Absatzrand liegen übereinander, wenn die erste Zeile keine eigene Einrückung hat.

Das Dreieck für den linken Absatzrand hat aus praktischen Gründen die Doppelfunktion eines linksbündigen Tabulators.

Meist versteckt unter den Absatz-Randmarken ( ) und dem Einzug ( ) liegen die Seitenlayout-Ränder , die nur der Anzeige dienen. Diese Seitenränder kann man im Dialog »Seitenlayout« einstellen.

Die Tabulatoren (linksbündig, zentriert, rechtsbündig und einen Zahlenkomma-Tabulator) erzeugt man durch Klick in die Maß-Skala. Sie sind die »Haltestellen« für den Sprung in der Zeile, den man mit der Tabulator-Taste auslöst.

Durch Klick auf einen bereits gesetzten Tabulator erscheint der Minidialog Tabulator einstellen…. Hier verändert man Art (linksbündig, zentriert, rechtsbündig, Komma-orientiert) und Position.

Man löscht einen Tabulator einfach durch Greifen mit der Maus und Herausziehen aus der Maßskala (oder im Minidialog).

Die im Lineal verschiebbaren Elemente werden nur in Millimeter-Rastersprüngen verschoben. Möchte man eine Zwischenposition erreichen, so muss man beim Verschieben die – Taste gedrückt halten.

Eine weitere Hilfe stellen die vertikalen und horizontalen magnetischen Hilfslinien dar, die alle Objekte im Bereich von 3 mm auf die nächste Kante an sich heranziehen. Diese können Sie einfach aus dem Lineal »herausziehen« (mit der Maus auf das Lineal klicken und bei gedrückter Maustaste nach unten ziehen).

Last updated by Matthias Wenzel on Dezember 13, 2017