Tödliche Verletzungen

Dieses Thema im Forum "Recherche-Experten" wurde erstellt von Asandra Bruggs, 30. Januar 2020.

  1. Zu jeder guten Fantasy-Geschichte gehören Konflikte. Konflikte führen zu Kämpfen und Kämpfe führen oft zum Tod. Doch welche Körperteile muss man verletzen, um tödliche Wunden zuzufügen? Bei welchen Verletzungen kann man verbluten und bei welchen trägt man schwere Verstümmlungen davon?
    Danke schon einmal im Vorraus!
     
  2. Tintenteufelin

    Tintenteufelin Active Member

    Das kann man so pauschal nicht sagen: bei einem Bluter reicht schon eine kleine Wunde. Umgekehrt bluten andere Stellen, wie die Kopfschwarte sehr intensiv, ohne dass das auch nur ansatzweise tödlich sein muss.

    Ich würde dir zum Thema "Schöner sterben - Kleine Mordkunde für Krimi-Fans. Forensik und Rechtsmedizin" von Matthias Matting und "Noch schöner sterben - Mehr Mordkunde für Krimi-Fans" vom gleichen Autor empfehlen.

    Sehr detaillierte Beschreibungen, was du wie verletzen musst, um "Erfolg" zu haben.

    Wenn du Amazon unlimited hast, sind beide Werke sogar kostenlos lesbar.
     
  3. Pferdefrau

    Pferdefrau Well-Known Member

    Kehle durchschneiden funktioniert immer. Eine Stichverletzung in der Nierengegend dürfte auch tötlich sein.
     
    Tintenteufelin, Vouivre und Bloodhound gefällt das.
  4. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Leistengegend ist super effektiv und auch noch versteckt anpeilbar. Hauptschlagader ftw.
    Mein liebster Spruch zu diesem Thema kam von Assassine Durzo Blind, in einer Buchreihe: "Heilen ist wie Töten rückwärts."
    Ein Assassine weiß also wo er Blutungen auch stoppen kann und ein Mediziner weiß auch wo er hinstechen muss, um zu töten, langsam oder schnell.
     
    Milar, Tintenteufelin, Yoro und 3 anderen gefällt das.