Mac & i Sonderheft mit Beitrag übers Romane schreiben

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von AndreasE, 8. November 2019.

  1. AndreasE

    AndreasE Well-Known Member

    Ich wurde um einen Beitrag für ein Sonderheft der Zeitschrift "Mac & i" gebeten, in dem es um die kreativen Einsatzmöglichkeiten von Computern, speziell der Apple-Computer, geht. Auf insgesamt 18 gut ausgenutzten Seiten schildere ich, wie (bei mir) ein Roman entsteht und wie ich welche "Tools" dafür einsetze: Wie ich die Grundidee entwickle, wie ich Figuren ausarbeite, wie ich recherchiere, wie ich das Exposé entwickle – und wie ich dann schreibe. Und überarbeite. Und was zu beachten ist, wenn man seinen fertigen Roman veröffentlichen will.

    Ein gewisses Schreibprogramm, das alle hier kennen, spielt dabei "zufällig" eine tragende Rolle, weswegen ich dachte, ist vielleicht eine gute Idee, wenn ich hier kurz darauf hinweise.

    Mehr Infos über das Heft, Bezugsmöglichkeiten usw. hier.
     
    Thomas J, monaL, Berti und 13 anderen gefällt das.
  2. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Aha aha? Nicht schlecht :) Interessant zu wissen. Die Redakteure dazu arbeiten ebenfalls zu einem Teil mit der "erwähnten Software".
     
    Abifiz, AndreasE und Bloodhound gefällt das.
  3. Bloodhound

    Bloodhound Well-Known Member

    Schreibprogramm, hääääh?? :D:LOL::ROFLMAO:

    Danke, für die Info!(y)
     
    Abifiz und AndreasE gefällt das.
  4. Susanne24

    Susanne24 Member

    Danke für den Tipp :)
     
    AndreasE gefällt das.
  5. SaschaM

    SaschaM Active Member

    … gerade aus dem Briefkasten gefischt. (y)
     
    AndreasE gefällt das.
  6. Pferdefrau

    Pferdefrau Well-Known Member

    Gekauft!:)
     
  7. Lusmore

    Lusmore Well-Known Member

    Danke für den Tipp!
     
    AndreasE gefällt das.
  8. Pferdefrau

    Pferdefrau Well-Known Member

    Deine Tipps haben mich ermutigt, und motiviert, am Ball zu bleiden. Danke, @AndreasE (y)
     
    AndreasE gefällt das.
  9. Yoro

    Yoro Well-Known Member

    Ich habs mir grade bestellt, bin gespannt. Danke für den Tipp!
     
    AndreasE gefällt das.
  10. Greifenklau

    Greifenklau Active Member

    Habe mir das als PDF runtergeladen. Fazit: es lohnt sich zu lesen.
     
    Pferdefrau, SaschaM und AndreasE gefällt das.
  11. mathies

    mathies Well-Known Member

    Ich habe es mir auch als PDF bei heise online gekauft. @AndreasE: Dein Beitrag gefällt mir richtig gut. Ich mag jetzt nicht zu sehr Spoilern. Fazit: Ein interessanter Einblick in Deine Arbeit. Ein informatives und motivierendes Handbuch, von der Idee bis zur Veröffentlichung.

    Für mich waren noch interessant: Die Artikel zu Ninox, Datenbanken und Darktable für die Bildbearbeitung.


    In meiner Nachbarschaft liegt die ortsansässige Bäckerei und es riecht bereits nach frischem Brot :)
     
    SaschaM, AndreasE und Pferdefrau gefällt das.
  12. Chris666

    Chris666 Member

    Ich hab es mir eben als Heft gekauft. Bin gespannt! Danke für die Info! :)
     
    AndreasE gefällt das.
  13. Berti

    Berti Active Member

    Seit Freitag in meinen Händen! In vielem bin ich bestätigt worden, einige neue Sichtweisen waren auch dabei! Aha-Effekt. Es lohnt sich für alle Wissensstufen (schreibe mittlerweile seit 14 Jahren) und habe es den übrigen Mitgliedern unserer Schreibwerkstatt, auch dem Leiter*), empfohlen!
    Berti
    *) damit er weiß, was drinsteht
     
    Abifiz, Pferdefrau und AndreasE gefällt das.
  14. Chris666

    Chris666 Member

    Ich hab Deinen Beitrag heute auch gelesen und viel dazugelernt! Ich werde nun auch Papyrus noch besser nutzen können. :)
    Es war auch spannend die direkten Beispiele aus Deinen Projekten zu sehen. Eins meiner Lieblingsbücher ist Dein "Herr aller Dinge" und es war sehr hilfreich die Charakterbeschreibungen dazu zu sehen.

    BTW: Ich hoffe ja immer noch auf eine Fortsetzung zu "Herr aller Dinge". ;)

    Gruß,

    Chris
     
    Pferdefrau und AndreasE gefällt das.
  15. Milar

    Milar Member

    Ich habe das Heft endlich auch ergattert. Sehr interessanter Artikel.

    Auf Seite 15 steht, dass eine Outline eine Szenenliste ist. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich mit dem Organizer eine Outline erstellen.

    Der Vorschlag zur Veröffentlichung lautet: Agent, Verlag, SP. Wieviel Zeit soll man sich dafür geben? Es kann ja nicht sein, dass man Jahre damit vertrödelt. Da die Chancen klein sind, bin ich eher der SP-Typ. Aber da Agenten schneller als Verlage antworten, wäre das für mich noch eine Option. Kommt natürlich auch auf das Buch an. Bei einem Buch mit Schweizbezug sehe ich bei einem Verlag noch eine Chance. Bei einem anderen, dessen Inhalt anecken wird, werde ich es gar nicht erst versuchen.
     
  16. Abifiz

    Abifiz Active Member

    Max, Grudo, Milar und 5 anderen gefällt das.