Zeichen Menü

Das Zeichen Menü

»Zeichensatz…« ruft die Zeichensatzauswahl zur Manipulation von Fonts, Punktgrößen und Textattributen auf.

»Zeichenübersicht…« bringt Ihnen einen Dialog, in dem alle Zeichen des aktuellen Zeichensatzes dargestellt sind; ein Klick auf ein solches Zeichen fügt dieses Zeichen an der aktuellen Textcursorposition im Text ein.

»Textstile«: Die folgenden Menüpunkte des Submenüs gelten alle für den Textcursor, einen markierten Textblock sowie für ein oder mehrere selektierte Textobjekte oder Tabellenfelder. Sofern Sie Ihre Symbolleiste mit diesen Icons versehen haben, können Sie die entsprechenden Punkte auch mittels des dahinter dargestellten Icons erreichen.

  • »normal« stellt auf ohne Textattribut und setzt damit die Standard-Attribute zurück:
  • »fett«
  • , »kursiv« und »unterstrichen« .
  • »Kapitälchen« liefern, wie hier dargestellt, große Anfangsbuchstaben und auf 5/6-tel verkleinerte Buchstaben im Stile von Großbuchstaben.
  • »durchgestrichen« ist ebenfalls ein Textattribut, genauso wie
  • »hoch«, das die Buchstaben leicht verkleinert hochstellt.
  • »tief« stellt die Buchstaben leicht verkleinert als Index nach unten.
  • Die beiden Textstile »geschwärzt« und »gerötet« dienen der Unkenntlichmachung von Daten.
  • »perfekt → geschützt« bewirkt, dass Sie besonders gelungene Textpassagen vor Änderungen von sich selbst und von Korrekturlesern schützen können.

»Farbe…« setzt im dazugehörigen Dialog eine Farbe für den Textcursor, einen markierten Textblock oder eine monochrome Grafik.

»Textmarker / Kommentar…« Ruft die Kommentare für mit Textmarkern ausgezeichneten Texte auf.

»Sprache und Silbentrennung…« stellt die Sprache (wichtig für die Rechtschreibkorrektur) und die Silbentrennung ein.

»Sperrung…« Verbreitert Wörter und/oder Leerzeichen.

»Microspacing…« verschiebt den Textcursor oder einen markierten Textblock in Mikroschritten.

»Textstil holen« übernimmt alle aktuellen Textattribute (Fett, Kursiv, Farbe, …) zur späteren Verwendung mit »Textstil setzen«.

Last updated by Matthias Wenzel on Dezember 14, 2017