Musterdokumente als Vorlage für neue Texte

Sie haben die Möglichkeit, für komplexere neue Texte wahlweise eine »Vorlage« als Ausgangspunkt für Ihren Text zu nehmen oder ein neues »Projekt« mit zusätzlichen Hilfs-Dateien anzulegen.

Den passenden Dialog »Neu (von Vorlage / Projekt)« finden Sie im Menü »Datei« (Mac: »Ablage«).

Ein neues Dokument nach Vorlage erstellen

Wählen Sie mit aus den »Muster«-Dokumenten und bestimmen Sie die Vorlage, die das Aussehen Ihres neuen Dokuments bestimmt.

So geht’s:

  • Wählen Sie »Neu (von Vorlage / Projekt)« im Menü »Datei« (Mac: »Ablage«).
  • Stellen Sie ggf. mit dem passenden Button auf »Neuer Text nach Vorlage«.
  • Wählen Sie die Vorlage aus, die Ihre Wünsche am besten trifft.
  • Speichern Sie das Dokument unter neuem Namen , damit Ihre Entscheidung fixiert ist und auch automatische Backups Ihren Fortschritt sicher bewahren.

Vorteil: Eine Vorlage setzt Ihnen bereits die meisten Einstellungen wie gewünscht. Somit ist einige Vorarbeit für die Formatierung schon fertig.

Das Dokument als Vorlage bedeutet, dass ein Speichern nicht das Muster-Dokument überschreibt, sondern ein Abspeichern unter neuem Namen erzwingt.

Die Vorlagen sind übersichtlich in Unterordnern untergebracht.

Sie müssen die vorhandenen Vorlagen durchschauen. Die Vorlagen-Wahl ist also dafür gedacht, dass Sie bereits relativ klare Vorstellungen davon haben, was Sie in welcher Form gestalten möchten.

Man kann hier auch eigene Vorlagen einfügen. Die Vorschau-Dateien müssen ebenso heißen wie das pap-Dokument selbst und im Ordner »Beschreibungen« liegen. Die Vorschau-Grafik muss ein PNG sein, der Text dazu ein ASCII-Text.

Haben Sie eine Arbeit mit größerem Umfang, wie etwa ein Buch, geplant, entscheiden Sie sich für ein Projekt , das ein neues Dokument aus einer Vorlage erzeugt und diverse zusätzliche Dokumente wie eine Figuren-Datenbank etc. mit in einen neuen Projektordner speichert.

Last updated by Matthias Wenzel on Dezember 14, 2017