Kommandozeilen-Optionen

Papyrus kann (nur unter Windows) auch über eine Kommandozeile mit Start-Parametern versehen werden. Die speziellen Startparameter sind:

  • -q (quiet) Papyrus öffnet keine Dokumentfenster und überspringt den Druck-Dialog. Andere Dialoge können allerdings erscheinen. Nach Abschluss der Operation wird Papyrus automatisch wieder beendet.
  • -x (exit) Papyrus nach dieser Operation beenden
  • -p (print) Dokument auf dem Standarddrucker ausgeben
  • -p>PRINTER Druck auf dem angegebenen Drucker ausgeben
    Beispiel: Papyrus -q »-p>HP Deskjet 500« Dokument.pap
  • -i (import) Importieren; der nächste Parameter enthält den Pfad zur zu importierenden Datei
  • -e (export) Exportieren; der nächste Parameter enthält den Exportpfad
    Beispiel: Papyrus -q Dokument.pap -e Dokument.rtf
  • -s (save) Oberstes Dokument speichern; bei Angabe eines Dateinamens als »save as«, als »Speichern unter« unter eben diesem neuen Dateinamen; die Datei-Extension ergibt den Dateityp (»*.pap«, »*.doc«, »*.rtf«, …).

Ein Beispiel:

Papyrus -q template.pap -i daten.asc -s daten.pap -x

Startet im »Leise«-Modus (also ohne irgendwelche Bildschirm-Aktivitäten) und lädt dabei die Datei »template.pap«, importiert in diese Datei »daten.asc« und speichert das Resultat als »daten.pap« und verlässt das Programm dann wieder.

Last updated by Matthias Wenzel on Dezember 14, 2017