Die »Titelei« (Impressum etc.)

Sinnvoll ist, Titelseite und Impressum nicht »zu Fuß« zu beschriften. Geben Sie nur einmal bei »Einstellungen« → die »Autorendaten« ein.

Die Daten werden pro Buch in den Dialog »Titelei (Impressum)« übernommen (Menü »Dokument« → »Dokument-Eigenschaften«). Dort kann man sie anpassen und weitere Daten zum Buch eintragen.

Die Einträge können Sie als Querverweis in Ihren Text einfügen (Menü »Einfügen« → »Querverweis« → »beliebiger Ausdruck«). Bauen Sie so ein automatisches Impressum mit den Platzhaltern für Namen, Adresse etc.
Wahlweise können Sie einfach eine der Buch-Vorlagen oder Buch-Projekte nutzen, die wir Ihnen mit Papyrus mitliefern. Dort sind bereits alle Platzhalter sinnvoll gesetzt.

Die zur Verfügung stehenden Platzhalter finden Sie in der Tabelle Kontaktdaten für Ihr Text-Dokument.
Wenn Sie noch keine haben, können Sie eine »Titelei« auch mit allen Autorendaten mit dem gleichnamigen Textmakro erzeugen (Menü »Einstellungen«).

Jetzt dazu, wie es im Buch aussieht: Die »Titelei« umfasst die ersten Seiten vor dem eigentlichen Haupttext. Der Umschlag und auch die innere Umschlagseite gehören nicht zur Titelei.

Die erste Seite ist also eine rechte Seite, die »Schmutztitelseite« oder »Vortitel«. Sie enthält Autor und Titel in einfach gehaltener, nicht zu großer Schrift.

Die Rückseite vom Schmutztitel ist der »Frontispiz« und kann biografische Angaben über den Autor tragen, auch eine Abbildung oder ein Portrait. Bei wissenschaftlichen Büchern trägt der Frontispiz auch Angaben zur Gesamtreihe. Bei Taschenbüchern kommen hier ebenfalls eine Kurz-Inhaltsangabe, eine Autor-Beschreibung sowie die Nennung weitere Publikationen hinein.

Die echte »Titelseite« (auch »Innentitel«) trägt groß mittig Titel und Autor. Dazu kommen weitere bibliografischen Daten wie Verlag, Verlagsort und Erscheinungsjahr.

Die Rückseite der Titelseite trägt das »Impressum« (es können auch Angaben auf die zweitletzte Seite des Buches ausgelagert werden).

Optional folgt danach noch eine Widmung. Wenn vorhanden, zählen auch Inhaltsverzeichnis und Vorwort noch dazu. All diese Titelei wird ohne Seitenzahlen abgebildet, sie zählt aber bei den Seitenzahlen mit, so dass der eigentliche Text frühestens mit Seite »5« beginnt.

Das Impressum

In Deutschland gibt es eine Impressumspflicht für die wichtigsten Angaben.

Ein Buch wird über eine »internationale Standard-Buchnummer« identifiziert. Mit dieser seit 2007 13-stelligen »ISBN« wird das Buch im »Verzeichnis Lieferbarer Bücher« (VLB) des Buchhandels eingetragen. Eine ISBN ist aber ein »Kann«, kein »Muss« – es geht auch ohne.

Das Erstveröffentlichungsjahr, also das Jahr des ersten Erscheinens, ist eine Pflichtangabe. Bei neu aufgelegten alten Büchern gibt man auch den originalen Verlag mit an.

Zur eindeutigen Identifikation gehören auch Auflage und Jahr des Drucks dieser Auflage.

Wichtig sind die Angaben zu Autor und Titel sowie zum Herausgeber.

Den Verlag gibt man mit dem Erscheinungsort an, also zum Beispiel »Springer Verlag, Stuttgart«. Gegebenenfalls gibt man noch einen verantwortlichen Herausgeber an.

Bei Self-Publishern ist man selbst der Herausgeber. Je nach Bundesland muss der Ort oder die komplette Adresse hinzugefügt werden. Wer das nicht will, kann unseren Impressums-Service über den Papyrus Autoren-Club nutzen. Mehr Info dazu gibt es per E-Mail an uns.

Auch die Druckerei ist eine Impressums-Pflichtangabe, mit Land. Ggf. muss wieder auch der Ort oder sogar die Adresse der Druckerei angegeben werden, je nach Bundesland.

Sinnvoll ist noch eine Internet-Adresse für weitere Informationen. Die Rechte an Übersetzungen und Abbildungen sollte man ebenfalls angeben, ggf. auch für besondere Schriften, die man verwendet hat.

Eine Angabe zur Absicherung ist das Copyright (»© Hans Mustermann 2016«), »alle Rechte beim Verlag« oder »verbleiben beim Autor«, je nachdem.

Es können noch Angaben über die Papierart folgen, dazu erfüllte Papiernormen, sogar die Papierfabrik, Einbandstoffe und derlei mehr (alles freiwillig).

»Titelei (Impressum etc.)« Dialogseite

Erreichbar unter »Dokument« → »Dokument-Eigenschaften«, können Sie hier für Ihr aktuelles Dokument Zusatzinformationen ablegen.

Geben sie hier ihre persönlichen Daten für Titelei und Impressum ein

Dazu kommen die beiden Folge-Dialoge »Buchbeschreibung« sowie »Dokument-Metadaten«

Das sind der Titel des Dokuments sowie Informationen über den Autor, ggf. die Firma, der das Dokument gehört.

Diese Daten können Sie automatisch für Ihre Titelseiten und das Impressum übernehmen.

Auf die hier eingegebenen Werte kann im Dokument mit Hilfe von »Querverweisen« zugegriffen werden.

Welche Werte hier möglich sind und wie diese adressiert werden, finden Sie in der Übersicht »Kontaktdaten für Ihr Text-Dokument«.

Last updated by Matthias Wenzel on Dezember 13, 2017