Wieder viieell geschrieben...

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von DieterW, 3. Juli 2018.

  1. DieterW

    DieterW Member

    Der Wecker klingelt.
    Aufstehen. Noch nicht richtig wach.
    Supertolle Geistesblitze für meinen Roman pflügen brachial im Kopf herum.
    Leider kein Stift und kein Papier zur Hand. Nun ja, muss sowieso erst Zähneputzen, duschen, abtrocknen, föhnen, Haare kämmen….
    Okay, also alles gut merken, nur nichts vergessen.
    Anziehen, Check!
    Frühstück, Check!
    Aktentasche gepackt, Check!
    Kinder zur Schule, Check!
    Wie war das nochmal heute Morgen?
    Okay, also alles gut merken, nur nichts vergessen.
    Autoschlüssel, Check!
    Tschüss rufen und zur Haustür, Check!
    Okay, also alles gut merken, nur nichts vergessen.
    Halt! Frau ruft. Möchte Kuss zum Abschied. Hm, linke oder rechte Wange?
    Kuss, rechte Wange, Check!
    Zur Tür hinaus. Ab zum Auto.
    Okay, was wollte ich mir merken? Egal, fällt mir bestimmt wieder ein.
    Arbeiten…Arbeiten…Arbeiten…Feierabend. Ab nach Hause.
    Wenn ich nur wüsste, was ich mir eigentlich merken wollte.

    Endlich, endlich kann es losgehen. Mit dem Schreiben.
    Schnell zum Rechner hasten, nur nicht zu langsam sein. Nicht, dass einem auf Weg dorthin wichtige Gedanken und Ideen zum noch zu schreibenden Roman entfallen.
    Mehrere Stufen auf einmal nehmend, die Treppe hoch zum Schreibtisch.
    Das Gezänk und Geschrei aus den Kinderzimmern nicht beachten. Nur nicht ablenken lassen.
    Hinsetzen, Rechner einschalten, Papyrus starten und anfangen.
    „Windows hat ein Update installiert. Neustart in drei Sekunden!“
    Eins, zwei, drei, Bildschirm ist dunkel.
    Rödel, Rödel, Rödel…Neustart, dann Restart.
    Aber jetzt, Papyrus starten, kurz Finger entkrampfen und in die Tasten hauen.
    „Essen ist fertig! Kommt ihr runter? Sofort!“
    Okay, also alles gut merken, nur nichts vergessen.
    ...to be continued.
     
    Max, Yoro, Lusmore und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Viviatis

    Viviatis Active Member

    Das Problem kenne ich in fast genau der gleichen Form! Meine Lösung dafür:

    Das Smartphone ist ja heute fast immer dabei und im Idealfall auch in der Cloud. Ich schreibe Geistesblitze rigoros in mein Apfel-Telefon und muss sie dann nur noch auf dem Apfel-Computer öffnen und in Papyrus einfügen. Funktioniert genial, vor allem deshalb, weil mein Gedächtnis ein Sieb mit vielen Löchern ist :cry:.
     
    Igor und Lusmore gefällt das.
  3. Ben Vart

    Ben Vart Guest

    ?????
    Du kennst ein Sieb ohne Löcher?
     
  4. Viviatis

    Viviatis Active Member

    Ok, ich sehe schon: Man muss hier immer sehr auf der Hut sein, was man schreibt:cool:...
    Ich meinte das so: Es gibt sehr wenige Menschen mit sehr wenigen Löchern im Gedächtnis (Sieb). Ich habe ein paar Löcher zuviel in meinem Gedächtnis (Sieb) und brauche deshalb eine geeignete Prothese (Smartphone).:sick:
     
  5. Suse

    Suse Active Member

    Haben Siebe im Verhältnis zum Bodenumfang immer gleich viele Löcher?
     
    NinaW gefällt das.
  6. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Nope :LOL:
     
  7. Suse

    Suse Active Member

    Er kennt vielleicht eins mit weniger Löchern als andere Siebe in seiner Küche haben. Soll es ja offenbar geben. (y)
     
  8. Igor

    Igor Member

    So! Ihr seid vom Thema abgewichen!

    Also ich greife sofort zum Smartphone - Memo App und tippe alles ein. Dies tue ich während der Arbeit im Büro, während ich schlafe, während ich betrunken bin und keine Lust dazu habe. Auf dem Fahrrad kommen meistens sehr viele Ideen. Ich halte an und hole das Smartphone heraus, tippe es ein. Während der Autofahrt fahre ich rechts ran und tippe es ein. Ich weiss nur nicht was ich machen werde, wenn ich meinen Pilotenschein habe :cautious:
     
  9. PeRo

    PeRo Active Member

    Wie wäre es mit ´nem Diktiergerät?
    Ich bin da noch etwas old fashioned und habe ein separates Teil. Bestimmt gibts dafür aber auch ne App. Aber egal, welche Technik man benutzt, so etwas hilft in jeder Lebenslage: beim Joggen und Radfahren, in der Badewanne (Dusche vielleicht nicht gerade) ... und möglicherweise
    auch im Cockpit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2019
  10. DoJiMoDa

    DoJiMoDa Member

    Ich bin da echt gesegnet. Ich kann mir nicht alles vordergründig merken, aber mache mir eine Notiz. Selbst wenn ich sie dann Wochen später erst im Gewusel meines Schreibtisches wiederfinde. Kommt der Gedanke zurück geschossen, wie ein Geistesblitz und es ist alles wieder da.
    Ansonsten (Jetzt spricht der IT-Mann)!Von Kunden weiß ich... Es gibt coole Diktiergeräte von Philips. So richtige coole Smart-Devices. Da spricht man alles schön rein und sobald man es zum Laden in die Dockingstation packt, lädt er das auf den PC hoch und macht den Speicher leer.
     
  11. AndreasE

    AndreasE Well-Known Member

    Ich bin ganz altmodisch und verwende einen Stift und Papier. Schneller sind die Glastipper auch nicht.
     
    Grudo gefällt das.
  12. AndreasK

    AndreasK New Member

    Hmmmm, mein Smartphone ist wasserdicht. Da kann ich während ich dusche reindiktieren :)