Welches Arbeitsgerät nutzt ihr?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von JoachimK, 30. September 2018.

  1. JoachimK

    JoachimK New Member

    Ein freundliches Hallo in die Runde!

    Nach dem ich die ersten Versuche mit der Demo Version auf meinem PC gemeistert habe, möchte ich jetzt langsam richtig loslegen. Dazu möchte ich natürlich das richtige Werkzeug einsetzen (neben Papyrus versteht sich). Ich dachte da an einen 27“ iMac, da Papyrus viele Fenster nutzt die Platz brauchen (neben dem eigentlichen Text, die Datenbank, das Denkbrett,usw.). Da ich leider recht schreibfaul bin, dachte ich auch an eine Diktier-Software.

    Könnt Ihr mir vielleicht beschreiben, auf was ihr eure Texte verfasst?

    Danke und Gruß
    Joachim
     
  2. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Microsoft Surface Book ohne zusätzlichen Monitor etc., ab und an skizziere ich mit dem zugehörigen Stift. Kein Diktieren, aber ich verstehe die Intention. Vorlesen inzwischen unterwegs per Google Books auf dem Smartphone.
     
  3. Frøken

    Frøken Member

    Acer Switch Alpha (Hybrid, Laptop mit abnehmbarer Tastatur, darauf Windows 10). Wenn nicht wie zur Zeit der Adapter kaputt ist, schließe ich es aber gerne an einen größeren Monitor an, um mit mehreren Fenstern arbeiten zu können. Ansonsten klein aber fein, super um unterwegs oder im Bett zu tippen :D
     
  4. Raya Mann

    Raya Mann Active Member

    Mac mini und AOC 27-Zoll, Auflösung 2560 x 1440
    Ich hatte einen iMac, aber sein Monitor spiegelt, ist in der Höhe nicht verstellbar und eignet sich nicht für Foto-Verarbeitung.
    Zudem ist es beim iMac fast unmöglich, Komponenten auszutauschen.
     
  5. Max

    Max Well-Known Member

    HP Spectre x360 convertible 13" mit Windows 10.
     
  6. Raya Mann

    Raya Mann Active Member

    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2018
  7. Alex Sassland

    Alex Sassland Well-Known Member

    HP Omen 64 Bit, 8 GB RAM, mit zweitem Bildschirm zum Aufteilen der aktiven Fenster;)
    Windows 10 Home
     
  8. Theophilos

    Theophilos Well-Known Member

    Ich habe mir gerade ein neues Macbook Pro 13 '' angelegt. Von der Größe genügt mir das. Wichtig ist für mich, dass ich mit dem Rechner herumwandern kann, um an verschiedenen Stellen schreiben zu können.
     
    Pferdefrau gefällt das.
  9. Greifenklau

    Greifenklau Active Member

    iMac 27" zum Schreiben, Datenbankanwendungen und Foto- sowie Grafikbearbeitung.
    iPad Pro 12,9" zum Schreiben, Recherchieren und Foto- sowie Grafikbearbeitung.
     
  10. Berti

    Berti Active Member

    Hardware: Nichts zum angeben! Hyrican mit AMD-Prozessor, 64 Bit, interne Grafik, 4GB RAM, ASUS 23" Monitor 16:9, Drucker Canon MX725 (funktioniert einschließlich Scanfunktion unter beiden Betriebssystemen).
    Betriebssysteme: Xubuntu 18.04 mit PlayOnLinux, und Windows 7
    Fürs Bett und unterwegs: Acer Aspire one 10" Bildschirm, Xubuntu 18.04
    (Versuche ganz ohne Schnüffel-Windows auszukommen.)
     
    Lillith gefällt das.
  11. GeraldHu

    GeraldHu New Member

    MacBook Pro 13", fallweise mit 24" Monitor (im Büro)
    MacOS 10.14.x
     
  12. cdf.klugmann

    cdf.klugmann Active Member

    IMac 27" (Mid 2010) und MacBook Pro 13" mit TB (2016)
    Beide mit 16 GB RAM. Der IMac mit 1 TB HDD, das MacBook mit 512GB SSD.
    Für die Sicherung TImeMachine mit einer 2 TB Time Capsule (Mid 2010)
    Mac OS Sierra (die neueren OS kommen mir nicht auf den Rechnern, da fehlende Unterstützung des APFS für Time Machine)

    Gruß vom linken Niederrhein

    Klaus
     
  13. Drahreg_Cz

    Drahreg_Cz Member

    Ich verwende auch nichts Besonderes.
    Ein Lenovo Y510P (Intel i7-4700MQ CPU; 8 GB Ram; 256GB SSD; 2x Nvidia GeForce GT 755M)
    Windows 10 Pro
    Ein kleines, billiges Lenovo Windows 10 Tablet und zusätzlich eine Logitech Tastatur vom Typ K460 (auch kompatibel mit meinem Smartphone)
    Mein Smartphone, ein Huawei Mate 10 Pro kommt auch regelmäßig zum Einsatz.

    Im Netzwerk werkelt ein FreeNAS auf einem HP ProLiant MicroServer Gen8 mit einer Intel(R) Xeon(R) CPU (E3-1220 V2 @ 3.10GHz), 16GB ECC Ram und vier Westerndigital Red HDDs.

    Als Software kommt natürlich Papyrus Autor in der neuesten Version zum Einsatz, sowie andere Programme, welche ich jetzt nicht näher benenne.

    Grüße aus München
     
  14. AndreasE

    AndreasE Well-Known Member

    Ein BRUNNEN "Student" Ringnotizbuch mit 160 Seiten, A5 kariert, und PILOT G-2 05 blau Gelschreiber.

    Ach ja, und ein iMac. An einer USV (braucht man hier am Rand der Welt). Mit diversen Backup-Systemen; Time Capsule, externe WD Festplatten usw.
     
    Pferdefrau gefällt das.
  15. monaL

    monaL Member

    Bei mir ist es zunächst ein karierter A4 Block. ;)

    Dann ein bestimmt schon sieben Jahre alter 17" Acer, der im Moment fürchterlich rumspinnt, weil ich gewagt habe, ihm eine neue Festplatte und Windows 10 zu verpassen.
    Mein Traum wär auch so ein Tablett mir Tastatur-Adapter. (Na, wenn der Alte so weitermacht ... Vielleicht hilft etwas Drohen :) )
     
  16. Yoro

    Yoro Active Member

    ich bewundere jeden, der die eigene Sauklaue problemlos entziffern kann! Ab und zu schreibe ich auch auf karierte Blöcke, aber so richtig glücklich bin ich damit nicht.

    Seit für Papyrus eine Tablet-Version annonciert ist, bin ich auch ernsthaft am Überlegen, mir dann so ein Teil mit Tastatur zuzulegen.
    Im Moment bin ich mit einem Dell Intel® Core™ i5-4590, 8 GB RAM, NVidia GeForce GTX 760, Win7 und einem BenQ GL2250H 21,5" Monitor unterwegs. Für Notfälle hab ich auch noch ein uralt Asus-Laptop, läuft noch mit WinXP und 32 bit.
     
  17. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Genau aus dem Grund - und, weil Blöcke oder gar Zettel auch mal verschwinden - bemühe ich mich, auch Kleinkram möglichst gleich elektronisch aufzuzeichnen.
     
    Drahreg_Cz und Waba gefällt das.
  18. PeRoK

    PeRoK New Member

    Grundsätzlich muss da mein 5 Jahre alter Acer 19" Laptop herhalten. Aber für unterwegs habe ich mir jetzt ein 2 in 1 Tablet (mit Tastatur) zugelegt. Wird hoffentlich in den nächsten Tagen da sein. Extra mit WIN 10, damit Papyrus drauf läuft. :)
     
  19. Viktor Milovat

    Viktor Milovat New Member

    Hallihallo! Ich habe vor einigen Jahren begonnen, mit Word eigene Texte zu verfassen. Je länger die wurden, desto unübersichtlicher … dann hatte ich mir Scrivener geleistet (alles für Windows 10), der Schreibflow wurde zwar besser, aber obwohl ich englisch in Wort und Schrift passabel beherrsche und es Scrivener auch in (auf?) Deutsch gibt, hat es mich dann doch zu Papyrus hingezogen. Ich gestehe, ich habe nichtmal die Testphase ausgenutzt und das Programm gleich gekauft. Anfängliche Startschwierigkeiten hatte ich zwar einige, aber jetzt lerne ich jeden Tag etwas Neues hinzu und bin hellauf von Papyrus Autor (Version 9) begeistert! Fest steht für mich, dass ich auch meine weiteren Romane via Papyrus schreiben werde. Liebe Grüße aus Wien, Viktor
     
    Pferdefrau gefällt das.
  20. AndreasE

    AndreasE Well-Known Member

    Mich muss man diesbezüglich nicht bewundern, denn ich habe keine Sauklaue, sondern schreibe auch von Hand gut lesbar … ;)

    (Kommt mit der Übung.)