Unterschiedlicher Abstand für Absätze und Dialoge

Dieses Thema im Forum "Hilfe und Support" wurde erstellt von Hildegard Grünthaler, 9. September 2019.

  1. Guten Tag,
    für Hilfe wäre ich dankbar, denn in den Foren habe ich nichts gefunden, das mir weiterhilft. Ich benütze die Papyrus Autor Version 8.54 Win vom 12.1.2018. Als notorische »Drauflosschreiberin« sind komplizierte Formate nicht mein Ding. Meine Reisebücher gestaltet der Verlag. Da heißt es: »Nichts formatieren, Formatierungen machen uns nur Ärger.«
    Ich habe bereits zwei E-Books selbst verlegt. Auch mit der Druckversion bin ich zufrieden. Überschriften usw. sind kein Problem. Meinem aktuellen E-Book-Projekt, ohne Format drauflosgeschrieben, fehlt nur noch das Schlusskapitel. Ein Problem konnte ich bisher nicht lösen. Auch in den Foren habe nichts gefunden:

    Ich möchte, dass richtige Absätze einen deutlich größeren Abstand haben als Dialoge, die ja auch eingezogen sind. Formatiere ich für Absätze einen größeren Abstand zum vorherigen Text, bekommen diesen großen Abstand auch die Dialoge.

    Die Dialoge erzeuge ich mit der Eingabetaste, die normalen Absätze auch. Da Leerzeilen ausscheiden, bin ich ratlos.
    Ich bedanke mich im Voraus für Eure Hilfe
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. September 2019
  2. Waba

    Waba Well-Known Member

    Ein etwas spezieller Formatierungswunsch.
    Wenn du sowas wirklich brauchst, kannst du es erreichen, indem du eine neue Absatzvorlage aus der bestehenden 'Standard' erstellst. Diese nennst du dann z.B. 'Standard_Dialog'. In den Einstellungen dieser Vorlage ist dann also unter 'Absatzformatierung' - 'erweitert' der Abstand über und unter dem Absatz auf 0 gesetzt.
    Nun kannst du in der Vorlage 'Standard' die Abstände für den Absatz entsprechend deinen Wünschen setzen.

    Es bedeutet natürlich, dass du beim Formatieren ausgiebig viele Vorlagen-Zuweisungen machen musst. Ich würde erst einmal den ganzen Text auf 'Standard' setzen (mit grösserem Abstand) und danach die Dialoge mit der Vorlage 'Standard_Dialog' (mit 0 Abstand) setzen. Wie gesagt, viel Arbeit und auch Fehleranfällig.

    Ich weiss nicht, ob dir das weiterhilft. Ob deine gewünschte Wirkung entsteht hängt übrigens nicht zuletzt auch von der gewählten Zeilenhöhe ab.
     
  3. Berti

    Berti Active Member

    Mal zum Nachdenken: Wie soll eine Maschine ohne Gefühl und Verstand wissen, wann der größere Abstand gewünscht wird und wann nicht?
    Das einfachste Mittel für einen größeren Abstand ist immer noch die Leerzeile, die auch einen Setzer beim Buchsatz nicht stört. Und da beim E-Book fast alles von den Einstellungen des jeweiligen Gerätes abhängig ist, bleibt aus meiner Sicht die Leerzeile die einzige Möglichkeit.
    Vielleicht besteht aber die Möglichkeit, mit einer Tastenkombination einen "Großen Absatz" als Makro vorzubereiten und einzufügen. Aber ob der von dem verwendeten DTP-Satzprogramm des Verlages erkannt wird, bin ich mir nicht sicher.
    Und außerdem: Auch Andreas Eschbach alias @AndreasE verwendet Leerzeilen, wenn ich mich recht erinnere …
    Siehe auch: https://www.papyrus.de/forum/thread...egeln-über-gute-formatierung.4793/#post-29669

    Herzliche Grüße
    Berti
     
    Hildegard Grünthaler gefällt das.
  4. glucose

    glucose Well-Known Member

    Beim Formatieren der Absätze fragt Papyrus bestimmt, ob diese Veränderung für alle Absätze des Formats „Standard“ gelten soll, oder nur für den gerade ausgewählten Text. Da dein Buch vermutlich weitgehend mit „Standard“ formatiert ist (auch die Dialoge), wirkt sich die Änderung der Absatzabstände auch auf die Dialoge aus.

    Um die Dialoge getrennt von den Absätzen zu formatieren, müsstest Du also ein eigenes Format „Dialog“ erstellen, so wie von @Waba beschrieben. Beiden Formaten (Standard und Dialog) würde ich dann noch Tastenkürzel zuweisen (Bearbeiten > Tastenkürzel > Formatvorlagen), damit Du beim Schreiben schnell zwischen beiden umschalten kannst. Beim Beginn eines Dialogs drückst Du dann einfach z.B. Alt-D und schon wird das Format für Dialoge aktiv. Wenn der normale Text weitergeht, drückst Du z.B. Alt-S.

    Falls das Dokument am Ende als E-Book publiziert wird, müssen noch ein paar Kleinigkeiten in der CSS-Vorlage angepasst werden. Die Änderung der Absatzformatierung im Papyrus-Dokument wirkt sich nämlich nicht automatisch auf das exportierte EPUB oder MOBI aus.
     
    Hildegard Grünthaler und Waldfried gefällt das.
  5. Ich bedanke mich für Eure hilfreichen Antworten.
    Vermutlich muss ich die ganze Geschichte nochmals überdenken und durchprobieren - auch die Leerzeilen, die ja angeblich beim E-Book tabu sind. Ums E-Book geht es mir. Szenenwechsel trenne ich bisher mit Sternchen ab, was leider nicht sonderlich professionell aussieht.