Strg + Z bzw. 'Rückgängig' und Strg+Y

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von Anique, 7. Dezember 2019.

  1. Anique

    Anique Member

    Liebes Papyrus-Team,
    etwas, wobei ich regelmäßig auf die Tischkante beißen möchte, ist die Funktion von Strg+Z in Papyrus. Das Nutzen der Tastenkombination ist mir nach Jahrzehnten am Computer einfach in Fleisch und Blut übergegangen und ich kann es mir nicht abgewöhnen. Regelmäßig verliere ich so ganze Sätze, das passiert mir so: Ich schreibe einen Satz, die Autokorrektur greift ein und korrigiert ein Wort. Ich möchte diese Korrektur nicht und tippe automatisch Strg+Z, weil das in anderen Programmen so funktioniert. Der ganze Satz verschwindet. Mit Strg+Y kann man ihn aber nicht wieder zurückholen, sondern man muss alles noch mal schreiben.
    Beides ist Verhalten, das ich nicht verstehe. Strg+Z sollte die letzte Aktion rückgängig machen - also die Autokorrektur. Und wenn es schon etwas anderes rückgängig macht, als gewollt, dann sollte man das wenigstens mit Strg+Y wiederherstellen können.
    Es wäre toll, wenn sich das mal jemand anschauen könnte. Vielen Dank.
    Viele Grüße
    Anja
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2019
  2. PeRo

    PeRo Active Member

    Bei mir kein Problem: Sowohl mit Strg+Y als auch dem Icon in der Symbolleiste kriege ich den ursprünglichen Satz wiederhergestellt.
    Die Funktionsweise von Strg+X verstehe ich aber auch nicht.
     
  3. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Aber natürlich geht das alles, sofern es nicht umkonfiguriert wurde. Strg+Z ist "Undo", und für beliebiges Undo (je nach Speicher, aber mindestens 200 ! Schritte) kann man auch wieder Redo betätigen.
    Die Autokorrektur ist allerdings vom Undo ausgenommen, da die ja sonstewo passieren kann und keine Anwender-Aktion ist.
     
  4. Anique

    Anique Member

    Dann ist es anscheinend mein Privatproblem. Mit Strg+Z ist ein Satz, manchmal mehrere Sätze weg. Mit Strg + Y bekomme ich ihn nicht zurück. Ich weiß jetzt auch weshalb. Ich drücke Strg + Z, dann Strg + Y.

    Danach ist bei mir 'Rückgängig' ausgegraut. Ich habe im Menü gerade gesehen, dass 'Rückgängig' in Papyrus auf Strg + Umschalt + Z liegt. Kann man das irgendwo ändern? In all meinen anderen Programmen liegt es auf Strg + Y und ich kann gegen den Reflex, Strg + Y zu drücken, nicht an. Das sitzt so tief drin, das geht automatisch. Strg + Y sorgt hier aber anscheinend dafür, dass die Undo-Historie gelöscht wird. Das ist eine etwas unglückliche Verkettung.

    Danke und Gruß
    Anja
     
  5. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Ja, im Einstellungen - Menüpunkt gibt es den Menüpunkt Tastenkürzel.
     
  6. Anique

    Anique Member

    Dankeschön! Jetzt verhält sich das auch bei mir vernünftig und ich muss nicht mehr fluchen! Keine Ahnung, warum ich so eine komische Vorbelegung hatte. Vielen lieben Dank!
     
  7. Waldfried

    Waldfried Well-Known Member

    Beim Mac ist der vorgegebene Standard für das Rückgängig-Machen des Rückgängig-Machens ("Wiederherstellen", "Wiederholen", "Redo") bei vielen Programmen tatsächlich Cmd + Umschalt + Z (inkl. Papy zähle ich bei mir bei schneller Durchsicht sieben; nur eins hat Cmd + Y; Word habe ich gerade nicht zur Hand).
     
  8. glucose

    glucose Well-Known Member

    Strg-Y steht schon seit Beginn der Papyrus-Geschichte für „Zeile( n ) ausschneiden“.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Dezember 2019