Huhu

Dieses Thema im Forum "Who is who" wurde erstellt von Tessley, 8. Oktober 2019.

  1. Tessley

    Tessley Member

    Hallo zusammen,

    ich wollte mich auch mal vorstellen.
    Um ehrlich zu sein schreibe ich schon seit ich sieben bin. Damals waren es Kurzgeschichten, die nicht wirklich eine zusammenhängende Handlung hatten.^^
    Mein erstes richtiges Buch habe ich mit 16 angefangen zu schreiben und über 300 Seiten per Hand geschrieben. Ich wollte mir einmal beweisen, dass ich etwas anfangen und auch wirklich zu Ende bringen kann.
    Das Buch habe ich mit meiner Ausbildung angefangen und 3 Jahr später auch mit meiner Ausbildung beendet.
    Allerdings war es für eine Veröffentlichung nicht gut genug und quasi der erste Versuch, etwas derartiges zu machen.
    Das war aber der Startpunkt, an dem ich dann ernsthaft angefangen habe zu schreiben.
    Es hat mich eine ziemliche Überwindung gekostet, mein erstes Buch anderen zum lesen zu geben und deren Kritik abzuwarten.
    Vor drei Jahren dann hat mir mein Mann das Papyrus Programm geschenkt und jetzt schreibe ich nur noch.
    Seit dem habe ich bereits 7 Bücher auf den Markt gebracht und nächsten Monat ist das Nächste fällig.
    Ich glaube nicht, dass ich ohne das Papyrus Programm in der Lage wäre, meine Bücher so schnell zu veröffentlichen. Es hilft mir ungemein und das war das beste Geschenk, dass ich je von meinem Mann erhalten habe.

    P.S. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, wie so ein Forum funktioniert. Ich habe noch nicht einmal eine eigene Homepage ...
     
  2. Yoro

    Yoro Active Member

    Hallo und herzlich Willkommen bei den Schreibverrückten'!
    So ein Forum funktioniert im Großen und Ganzen wie ein Gespräch, es muß halt alles geschrieben werden. Hier drinne läuft das sehr angenehm, weil ein sehr freundlicher Umgangston herrscht und eigentlich alle interessiert und hilfsereit sind.

    Respekt für deine 7 Bücher, magst du ein bisschen was dazu erzählen, z.B. ob Publikumsverlag oder selbst verlegte EBooks, welches Genre, deine Erfahrungen u.s.w., solche Sachen interessieren hier alle.
    Ansonsten fühl dich wohl und hab Spaß!
     
  3. Abifiz

    Abifiz Active Member

    Herzlich hier im Forum willkommen, Tessley.

    Die Benutzung eines Forums ist eine einfache Angelegenheit. Und hier wirst Du jederzeit Unterstützung bekommen...
     
  4. Alex Sassland

    Alex Sassland Well-Known Member

    Herzlich Willkommen im Forum.

    Wow - Respekt! Ich schließe mich Yoro an, bin neugierig!
     
    Pferdefrau gefällt das.
  5. Lusmore

    Lusmore Well-Known Member

    Hallo herzlich willkommen auch von mir.
     
  6. Tessley

    Tessley Member

    Hi,
    ihr seid ja alle lieb. :)Danke!
    Ich habe mich bis jetzt nicht wirklich getraut mit anderen darüber zu sprechen, weil ich viele Bekannte hatte, die das Schreiben nicht für voll genommen und mich immer mit einem müden Lächeln angesehen haben.
    Ja ich werde nicht reich, das ist mir bewusst und einen Bestseller schreibe ich bestimmt auch nie, aber das ist mir egal. Ich schreibe in erster Lilnie für mich, weil ich mich dabei vollkommen entspannen und abschalten kann.
    Umso mehr freue ich mich, wenn meine Bücher gelesen werden und bei den Lesern gut ankommen.
    Oder wenn man überraschenderweise von einem Fan angesprochen wird, wann das Nächste endlich rauskommt.
    Da war ich etwas überfordert muss ich zugeben...
    Anfangs war ich bei einem Self-Publisher Verlag, aber das war wirklich Mist. Seit ich Papyrus habe, mache ich alles direkt über self Publishing und biete immer beides an. Ebook und Tasxhenbuch.
    Nur die Cover kaufe ich mir ein, weil die am Wichtigsten sind und vernünftig werden sollen. Ich habe das Glück eine Cover Designerin zu haben, die die Cover komplett nach meinen Wünschen gestaltet.
    Ich schreibe im Bereich Fantasy.
    Das ist mitunter am Einfachsten, da man nicht so viel recherchieren muss. Obwohl ich das auch mache, da eine der Reihen im Bereich Urban-Fantasy liegt. Da sollten die Orte schon vorhanden und beschrieben sein.
    Die anderen Bücher sind Dark-Fantasy und spielen auf einer anderen Welt.
     
  7. oskar21

    oskar21 Member

    Hi Tessley, herzlich willkommen auch von mir. Jetzt hast du aber meine Neugier geweckt.
    Magst du vielleicht einmal die Titel erwähnen, damit ich danach stöbern kann. Nur so interessehalber ...

    mfg
    os|<ar
     
  8. Tessley

    Tessley Member

    Hallo oskar21,

    eine meiner Reihen heißt Shadow Guardians - das ist Bereich Dark-Fantasy und unter einem Pseudonym geschrieben.
    Der dritte Band ist gerade erschienen und nächstes Jahr kommt Teil 4 raus. (Ist schon fertig, muss nur noch zu Probelesern und dann noch mal überarbeitet werden.) Von ihnen wird es maximal 6 Teile geben, da es eine gesamte Story ist. (Das Ende steht schon.)
    Die Models für die Cover dort suche ich selbst aus, genau wie die Farbe der Cover. Ist eine Menge Arbeit, wenn man bedenkt, dass ich alleine für das Model von Teil 3 fast 4 Monate gesucht habe und tausende von Bildern durchstöbern musste.

    Die andere Reihe sind meine Geister. Der Clan der Arati.
    Da ist nächsten Monat auch Teil 4 fällig. Sobald meine Coverdesignerin nächste Woche aus dem Urlaub kommt, geht der Endspurt los.
    (bei ihnen ist es einfacherer, da ändert sich nur immer die Farbe zwecks Wiedererkennungsmerkmal) - Die liegen im Bereich Urban-Fantasy und spielen in England. Sind seichter als die Guardians, obwohl dort auch Aktion drinnen ist.
    So eine Art "Badewannenlektüre". Entspannen, durchlesen, abschalten.
    (Der Spruch kommt von meiner Schwiegermutter) :)
    Da habe ich bereits vorgearbeitet und bin an Teil 7.

    Und ein Einteiler im Bereich Fantasy ist auch auf dem Markt. Hatte es als Jugendbuch umgeschrieben, obwohl ich zuerst die Ü18 Variante hatte.
    Das ist was ganz anderes mit einem Hexenmeister. - Darren und der Schlüssel zur Macht

    Mir ist bewusst, dass die Bücher nicht für jeden was sind.
    Einigen ist der Schreibstil zu plump, anderen sind die Guardians zu aufreibend, dass man nicht schlafen kann... Hab ich alles schon gehört.
    Aber es gibt auch viele, die die Bücher gerne lesen und das freut mich ungemein.
    Mich hat es eine riesige Überwindung gekostet, mein erstes Buch jemandem zu geben und auf Feedback zu warten. geschweige denn, es zu veröffentlichen.
    Das tut es heute noch, aber mit konstruktiver Kritik kann ich gut umgehen und überlege für mich, ob ich sie annehme oder nicht.
    Schließlich sind es meine Werke und ich muss voll dahinter stehen, da bringt es dann nichts, wenn ich so viel geändert habe, dass es hinterher nicht mehr meine Bücher sind. Nur um einer Meinung aus vielen gerecht zu werden.

    Ich denke, dass viele auch das Problem haben, sich erst einmal überwinden zu müssen.
    Denen kann ich nur sagen: Traut euch ruhig.

    Denn beim Lesen und Schreiben ist genau wie beim Essen: Geschmäcker sind verschieden.


    viele Grüße
    Tessley
     
    Lusmore, Alex Sassland, Yoro und 4 anderen gefällt das.