Die Planung eines Romans ...

Dieses Thema im Forum "Beispieldokumente" wurde erstellt von NinaW, 13. Mai 2019.

  1. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    betreibt manch einer mehr, der andere weniger Aufwand. Als sehr strukturierter Mensch, der seine Geschichten jedoch weder plant noch plottet (wenigstens bisher), bin ich jedoch vielleicht etwas verzweifelter als andere, Struktur und Planung in meine Entwürfe zu bekommen.
    Deswegen habe ich mich in den letzten Monaten mehr mit der Recherche zu den Themen Plotten, Strukturierung und Aufbau beschäftigt, als tatsächlich zu schreiben.
    Das alles ist in eine Vorlage geflossen.
    Sie beinhaltet die Möglichkeit die Geschichte nach der Schneeflocken-Methode zu planen (https://kevinfiedler.de/buch-schreiben-mit-der-snowflake-methode/), sowie auf Basis der charaktergetriebenen Heldenreise die Reisen der Hauptcharaktere im Denkbrett zu planen (inspiriert vom Fabula Storytelling Deck https://www.fabuladeck.com/, siehe auch hier im Forum https://papyrus.de/forum/threads/er...die-ich-verfasst-hatte.5520/page-3#post-40874) und den ersten Entwurf mit Beats (http://www.beatsheetcalculator.com/) zu schreiben.

    Und wenn ich das schon tue, kann ich das ja auch hier zur Verfügung stellen.

    Details:
    Für die Schneeflocken-Planung gibt es eine eigene Stammseite (ohne Seitennummern) und eigene Formatvorlagen.
    Die Standard-Stammseite beinhaltet Seitennummer im Header und im Footer Autorenname, e-Mail und Telefonnummer aus den Dokument-Eigenschaften.
    Die *-Felder in der Figuren-Db entsprechen folgenden Angaben:
    - Storyline
    - Motivation
    - Ziel
    - Konflikt
    - Erleuchtung
     

    Anhänge:

    • Roman.pav
      Dateigröße:
      46,6 KB
      Aufrufe:
      41
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2019
    Lusmore, AndreasB, Waba und 4 anderen gefällt das.
  2. PeRo

    PeRo Active Member

    Dann sage ich mal ganz höflich 'Vielen lieben Dank'.
    Noch habe ich zwar nichts gelesen, bin nur kurz über die Seiten geflogen,
    aber allein für das Teilen deiner geistigen Arbeit gebührt dir schon mal ein großes Dankeschön.
     
  3. Berti

    Berti Active Member

    Hallo NinaW,
    etwas ähnliches habe ich die vergangenen Wochen auch gemacht, allerdings in Form einer Grafik, die den prinzipiellen Spannungsverlauf zusätzlich mit darstellt. Natürlich alles mit dem Papyrus-Autor-Denkbrett dargestellt. Deine Vorlage für die Schneeflockenmethode ist Fast identisch mit meiner, nur dass ich die Gedankenstütze der einzelnen Punkte mit der "Perfekt-Funktion" von Papyrus vor ungewollter Veränderung geschützt habe. Deswegen spare ich mir das Hochladen.
    Herzliche Grüße
    Berti
     

    Anhänge:

    PeRo, AndreasB, Waba und 3 anderen gefällt das.
  4. Waba

    Waba Active Member

    Danke vielmals @NinaW . Ich bin im Augenblick noch im Ausland unterwegs, aber ab Donerstag wieder in heimischen Gefilden. Dann werde ich mich mit deinen Genanken/Ideen eingehend beschäftigen. Mal sehen, ob es mich auch dazu bringt, mit etwas mehr Vorplanung zu schreiben.
    Herzlichen Dank.
     
  5. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Schöne Umsetzung des Spannungsbogen. Ich wollte den eigentlich auch bei meinem Denkbrett hinterlegen, die Gerade wollte ich jedoch wegen der charakterspezifischen Ausführungen in diesem Bereich nicht auflösen und aktuell kann man ja noch keine Bilder im Denkbrett einfügen.
     
  6. AndreasB

    AndreasB Active Member

    Danke @Nina, @Berti (y)
    Habe bisher ohne solch eine Vorlage meine Geschichten geschrieben. Für meine Norman-Geschichte denke ich, kann sie aber nutzbringend werden. Diese ist erst grob begonnen und der Plot ist im Gedächtnis, derzeit nur als Idee existent.