DarkSky - Mein erster Roman - Mit Papyrus geschrieben

Dieses Thema im Forum "Who is who" wurde erstellt von boerni, 31. Mai 2019.

  1. Adrian

    Adrian Member

    Herzlichen Glueckwunsch zur Verfilmung aus Athen !
    Meine bescheidene Meinung zum Cover: das rechte Cover ist deutlich besser gemacht, aber ... die Erde sieht auf den ersten Blick
    irgendwie 'durchsichtig' aus, da der Hintergrund in etwa den gleichen Farbton hat wie die Ozeane der Erde ...
    Beim rechten Cover lediglich den Hintergrund deutlich dunkler gestalten und es sieht wahrscheinlich um Laengen besser aus.
    Das linke Cover spricht mich gar nicht an.
     
    boerni gefällt das.
  2. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Der Vorteil ist: offenbar ist es egal, was man macht, es gibt immer genug Leute, denen es gefällt ;)
     
    boerni gefällt das.
  3. boerni

    boerni Member

    Danke Adrian für deine ehrliche Meinung!
    Viele Grüße nach Athen!

    PS Zur Serie: Es laufen gerade Gespräche mit potentiellen Partnern aus der Film- und Fernsehindustrie. Ob es tatsächlich dann zu einer Serie kommt steht in den Sternen. Die deutsche Fernsehindustrie ist leider etwas "konservativ" - die wollen lieber Dinge machen, die sie kennen und wo man weiß, dass es am Ende eine gewisse Zuschauerzahl bringt. Eine Sci-Fi Serie mit Technologie ...
     
  4. PeRo

    PeRo Active Member

    Kannst du haben.

    Spontan gefiel mir das rechte Cover besser, und dabei ist es auch geblieben. Nachdem der erste Eindruck sich gesetzt hat, habe ich darüber nachgedacht, warum das so ist.

    Zu sehen ist die Erde. Das ist für mich ein wesentlicher Faktor, denn das ist etwas Vertrautes, während das linke Bild irgendeinen Planeten zeigt, der im Weltall schwebt. Das Licht kommt in diesem Fall von rechts, während die linke Planetenhälfte eher ins Dunkle abtaucht. Für mich als Fotografen, der viel mit Bildkomposition arbeitet, ist das nicht wirklich bedrohlich. Gewöhnlich werden Fotos und Composits (also z.B. Collagen) beim Betrachten von links nach rechts gelesen. Das Links wird in der westlichen Welt gewöhnlich mit Vergangenheit in Verbindung gebracht, das Rechts mit Zukunft. Der unbekannte Planet taucht somit aus der dunklen Vergangenheit in eine helle Zukunft, was noch dadurch verstärkt wird, dass die Zukunft durch ein warmes Orange geprägt wird, während die Vergangenheit blau und damit kühl ausfällt.
    Auf dem rechten Cover wird die Erdkugel von mysteriösen Zeichen, von Linien und Zahlen umgeben. Das könnte einen Schutzschirm symbolisieren, der die Bevölkerung vor einer externen Bedrohung bewahrt. Die Zeichen sind leicht grün gefärbt (grün = Hoffnung), wobei das Grün sehr zart gehalten ist, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass der Schutzschirm löchrig ist.

    Du siehst, man kann eine Menge in so ein Cover hineininterpretieren.
    Gleichwohl weiß ich, dass vieles von dem, was ich da von mir gegeben habe, auch Zufall sein könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2019
    boerni und Lusmore gefällt das.
  5. Lusmore

    Lusmore Well-Known Member

    Dann Senf ich auch mal. Eindeutig das rechte Bild. Ist für mich stimmiger.
     
    boerni gefällt das.
  6. Bloodhound

    Bloodhound Well-Known Member

    Die fremde Bedrohung kommt eindeutig über das linke Cover rüber. Gerade weil mit der Dunkelheit im Hintergrund so eine endlose Weite dargestellt wird. Als wäre man allein und irgendetwas lauert dort. Man könnte ja hier die Erde anstelle des Planeten einsetzen.
    Die Typo ist auf jeden Fall auf dem rechten Cover besser.
     
    boerni gefällt das.
  7. boerni

    boerni Member

    Okay, interessante Überlegungen. Danke dafür.
    Ich hab mal einen Screenshot hier dran gehängt, der zeigt, wie das alte und das neue Cover bei den Mini-Bildern wirkt. Für mich ist das neue hier er klare Favorit.

    Bildschirmfoto vom 2019-06-07 12-40-56.png
     
    Ralf und Bloodhound gefällt das.
  8. Bloodhound

    Bloodhound Well-Known Member

    Finde ich auch! Gerade bei so einer Gegenüberstellung. Nur die Typo ... :sneaky:
     
    boerni gefällt das.
  9. Adrian

    Adrian Member

    Bei den Mini-Bildern wirkt das neue Cover nur durch den Kontrast 'leserlicher' und sticht deshalb heraus.

    Deswegen wuerde ich, wie gesagt, beim alten Cover den Hintergrund deutlich dunkler machen, dann hast Du auch hier einen schoenen Kontrast.
    Den Rest finde ich beim alten Cover einfach besser gestaltet. (y)
     
    boerni gefällt das.
  10. Waba

    Waba Well-Known Member

    Genau das hatte ich weiter oben ebenfalls schon geschrieben. Die Typo ist beim neuen Cover schlicht Katastrophal.
     
    boerni gefällt das.
  11. boerni

    boerni Member

    Hi, danke an alle für die Rückmeldungen! Ehrliches Feedback ist wichtig!
    So, jetzt muss ich Koffer packen. Morgen geht es in den Urlaub!
    Ich wünsche allen schöne Pfingstferien!

    PS Weiter kommentieren ist gerne erwünscht, aber es gibt erst mal kein Feedback mehr von mir. Bin dann mal weg ....
     
    frafoeac und Bloodhound gefällt das.
  12. adcm

    adcm New Member

    Hallo boerni, erst mal thumps up für die Leistung. Prinzipiell gefällt mir das rechte Cover besser. Das linke Cover sieht mir zu wissenschaftlich nüchtern aus.
    So wünsche ich dir ganz viel Erfolg mit deinem Projekt.
     
    boerni gefällt das.
  13. Alex Sassland

    Alex Sassland Well-Known Member

    Hallo boerni, wie nicht so vielen hier gefällt mir das linke Cover besser - bis auf die Schrift, die ist rechts lesbarer. Die stärkeren Kontraste und der etwas verdeckte Titel bewirken, dass es bedrohlicher wirkt. Auch, dass der Planet nicht gleich als Erde erkennbar ist, sondern wie in Feuer versunken wirkt, verstärkt den Eindruck.
     
    boerni, Sebastian Mehl und Bloodhound gefällt das.
  14. SergeantHobbs

    SergeantHobbs New Member

    Spontan spricht auch mich das rechte Cover mehr an. Frage: Warum nicht das linke Coverbild mit dem rechten Typo "vermählen"?
     
    boerni gefällt das.
  15. SiSchu

    SiSchu New Member

    Hallo Boerni,
    mein klarer Favorit ist das rechte Cover. Das mag aber daran liegen, dass ich noch immer gerne ein Buch aus Papier in den Händen halte und den Geruch in Antiquariaten und Buchhandlungen liebe. Bei der Auswahl eines e-Books springt in der Tat das andere Cover schneller ins Auge. Obwohl man nicht vergessen darf, dass viele nur Schwarz-Weiß-Reader haben und der Effekt häufig nicht wie im Beispiel oben eintritt.

    Es kamen schon Vorschläge, die Cover zu verändern - da schließe ich mich gerne an: Ich würde das rechte Cover mit anderer Hintergrundfarbe (z.B. klares, metallisches Dunkelblau ohne andere farbliche Einschüsse) wählen, das "Fadenkreuz" in Neongrün und den Rest annähernd so belassen. Der/die Grafiker*in, der/die das Cover gestaltet hat, sollte das mit wenigen Handgriffen hinbekommen.
     
    boerni gefällt das.
  16. Abifiz

    Abifiz Active Member

    Hi Boerni, und willkommen im Forum.

    Das linke Cover finde ich bei weitem gelungener, obgleich ich Serifen-Schriften besser finde: Und ich verstehe, glaube ich zumindest... ;), etwas davon...
     
    boerni und Bloodhound gefällt das.
  17. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Bitte nicht einfach so irgendwelche Cover von fremden Autoren hier posten, Leute! Die Dinger sind mit Copyright versehen, und wir bekommen den Ärger, wenn der Autor oder der Verlag das krumm nimmt ...
     
  18. boerni

    boerni Member

    Hi, okay verstanden. Link auf die Amazon-Seite geht aber schon?
     
  19. boerni

    boerni Member

    Muss mal schauen, vielleicht habe ich das neue Cover mit der alten DarkSky Schrift (Copperplate) noch irgendwo...
     
  20. boerni

    boerni Member

    Hier ist die Version mit Copperplate Font. Kommentare? (die anderen Objekte habe ich jetzt einfach mal an der alten Stelle gelassen)

    upload_2019-6-28_17-8-40.png
     
    GeraldHu, Ralf, monaL und 4 anderen gefällt das.