Übersicht bei Schreibprojekten – Erweiterung des Navigators

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von Jan Schneider, 15. Mai 2019.

  1. Jan Schneider

    Jan Schneider Active Member

    Nach einigen Jahre Papyrus benutze ich die SW für alle Schreibarbeiten. Ich bin happy bis auf größere Schreibprojekte also mehr als nur ein Blogbeitrag oder wenige Tausend Wörter. Habe ich die erste Konzeptphase (Handnotizen & Mindmaps) abgeschlossen, lege ich ein Papyrus-Projekt an:
    • Zu jedem Kapitel / Abschnitt führe ich knappe Notizen zu dem logischen Faden durch das Kapitel. Das kann ich in den Notizen des Navigators speichern.
    • ToDos speichere ich ebenfalls im Navigator speichern oder in Kommentaren.
    • Die Recherchen speichere ich bei kleineren Projekten in der Hauptdatei. Bei größeren Projekten weiche ich auf eine separate Datei aus (projektname-Recherchen.pap). Das Management der Recherchen bei Strukturumbauten ist zu mühsam.
    Wächst das Projekt, kann ich im Navigator die anzuzeigenden Infos bestimmen. Ich muss jedoch immer Kompromisse zwischen der Kapitelstruktur und den Zusatzinfos schließen.

    Es wäre eine enorme Erleichterung, wenn es einen zweiten Navigator gäbe, dessen Inhalte unabhängig von dem ersten bestimmt werden könnten. Beispielsweise: links die Kapitelstruktur, rechts je nach Bedarf die Notizen, ToDos, Recherchen etc. Das ergibt den bestmöglichen Überblick über die Projektstruktur. Außerdem sind zu jedem aktuellen Kapitel/Abschnitt der rote Faden und die ToDos ständig sichtbar oder was gerade nützlich ist.

    Eine Lösung wäre eine unabhängige Auswahl der Anzeige im zweiten Navigator (aufrufbar mit Dokument > Navigator). Und könnte man die Position des zweiten Navigators fixieren, wäre das perfekt.
     
  2. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Ist der Organizer nicht genau dafür geeignet?
     
  3. Jan Schneider

    Jan Schneider Active Member

    Nein, da ich beim Schreiben ständig zwischen dem Textdokument und dem Organizer wechseln müsste. Das erschwert das Schreiben erheblich.
     
  4. PeRo

    PeRo Active Member

    Wenn du einen zweiten Monitor hast, kannst du den Organizer aus Papyrus herausziehen und hast ihn dann, parallel zum Text, ständig im Blick.
     
  5. Jan Schneider

    Jan Schneider Active Member

    Ja, PeRo, das ist tatsächlich drin. Doch ist die simple Anzeige des Navigators wesentlich besser für (m)ein konzentriertes Schreiben geeignet – eben optimal. Den Organizer kann ich nicht so simpel abspecken, wie den Navigator. Außerdem blicke ich gerne nur auf einen Monitor der Ergonomie und der Effizienz wegen. Hinzukommt, dass ich bei meinem zweiten Arbeitsplatz keinen zweiten Monitor habe.
     
  6. Jan Schneider

    Jan Schneider Active Member

    Nachtrag:
    An den zweiten Navigator denke ich, da er bereits vorhanden ist. Programmtechnisch fehlt lediglich(?) die unabhängige Anzeige der zwei Navigatoren.
     
  7. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Das ist der selbe navigator.
     
  8. Jan Schneider

    Jan Schneider Active Member

    • Es gibt keine automatische Synchronisation des Organizers mit der aktuellen Schreibposition im Dokument. Für die synchronisierte Anzeige von Notizen, Überblick & Co. ist er daher leider nicht geeignet.
    • Der Organizer speichert nicht die letzte Position am Monitor, ergo muss sie nach jedem Öffnen manuell eingestellt werden.
    Eine unabhängige Wahl der anzuzeigenden Elemente in den zwei Navigatoren ermöglich aber die Konzentration auf das Wesentliche (was jemand dazu individuell definiert).

    Nach den Konzept- und Recherchephasen möchte ich mich auf den Text, die Kapitelstruktur und die Roter-Faden-Notizen konzentrieren. Alles andere lenkt ab und ist nur zum Nachschlagen sinnvoll, wenn ich den roten Faden nicht mehr im Kopf habe.

    Bei meinem Anliegen geht es also um die Konzentration auf das Wesentliche beim Schreiben nach den konzeptionellen Phasen.
     
  9. Theophilos

    Theophilos Well-Known Member

    Dieses ständige Wechselnmüssen empfinde ich auch als nicht wirklich hilfreich. Besser wäre es, wenn man z.B. Rechercheeinträge, Kommentare oder ToDos, die immer sichtbar sind, in einer Spalte am rechten Rand anwählbar machen könnte. Dafür immer in den Organizer wechseln und erst einmal die entsprechende Stelle ansteuern zu müssen, das hält schon auf.
    Nicht jeder hat einen zweiten Monitor, auch aus Platzgründen oder weil man an verschiedenen Orten schreiben können möchte.
     
    Jan Schneider gefällt das.
  10. Jan Schneider

    Jan Schneider Active Member

    Oder deutlicher: störend. Es lenkt die Konzentration vom Schreiben und den Roter-Faden-Infos auf Nebensächlichkeiten. Ich arbeite meistens an zwei Monitoren, aber eben nur meistens. Und richtig, nicht jeder hat das, nicht jeder will das. Werkzeuge sollen helfen, nicht ablenken.

    Beim Kernschreiben, so nenne ich das Schreiben nach der Konzeptions- und Recherchephase und vor der Überarbeitung, will ich ausschließlich den Text und die Roter-Faden-Infos sehen. Was das ist und wie das möglich wäre, skizzierte ich in dem Eröffnungsbeitrag. Ich kappe dabei sogar die Internetverbindung und schalte den Anrufbeantworter auf sofortige Annahme ein. So hilfreich die vielen Papyrus-Features sind, beim Kernschreiben will ich nicht mit Zeitsträngen, Statistiken, Relationen und anderem Gimmicks arbeiten.

    Vielleicht will und kann jemand mit Musik, Internet, Grafiken und einer Armada an Gimmicks arbeiten. Ich nicht. Und ich bin nicht alleine damit. Daher der Wunsch:
    Text + Kapitelstruktur + Roter-Faden-Infos ergonomisch auf einem Monitor.
     
  11. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    verstehe ich nicht, ich kann das schon.
    Geht auch mit Organizer
    Na ja, einmal den Button Organizer gedrückt und der Organizer steht auf der selben Position wie der Text. und vom Organizer zum Text zurück ist komplett automatisch
    verstehe ich nicht, der Navigator steht auch nur dort, wo der Textcursor steht und das wie bereits oben beschrieben lässt sich sehr einfach auf den Organizer übertragen.
    Jo, macht der Organizer
    Organizer.JPG
     
    PeRo gefällt das.
  12. Jan Schneider

    Jan Schneider Active Member

    Den Organizer finde ich für die eingangs beschriebenen Zwecke und nicht geeignet. Das Beispiel ist fern von »Text + Kapitelstruktur + Roter-Faden-Infos« wie ebenfalls oben skizziert.

    Das fokussierte Kernschreiben ermöglicht jedoch eine simple Erweiterung: Eine unabhängige Auswahl der anzuzeigenden Elemente in den beiden Navigatoren, die ohnehin schon implementiert sind. Simpel, nützlich, ohne zusätzliche Features oder Gimmicks.

    Ich denke, programmtechnisch ist das kein allzu großer Aufwand.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Mai 2019
  13. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Das gilt für Vieles, die Frage ist, wie sinnvoll die Umsetzung ist und ob die Mehrheit das haben möchte.
    Manchmal beißen sich Wünsche eben - und der rechte Bereich ist schon mit Kommentaren und der Pinnwand ausgenutzt.

    Dennoch denken wir mal drüber nach, dass man optional den Bereich auch für andere Zwecke nutzen kann - mal sehen.
    Ich denke, ehe es hier emotional wird, beenden wir's damit.
     
    Jan Schneider gefällt das.
  14. PeRo

    PeRo Active Member

    Entspricht das in etwa deiner Vorstellung?
    Mit ein wenig Tricksen kriegt man das unter Ausnutzen der aktuellen Bordmittel hin.

    Screenshot.JPG
     
    SissyFoos und Berti gefällt das.
  15. Theophilos

    Theophilos Well-Known Member

    Das sieht ja spannend aus. Und wie bekommst Du das hin? Das hätte ich gerne gewusst.
     
  16. PeRo

    PeRo Active Member

    Die Spalte links vom Text ist nichts anderes als der Navigator, den man über das Icon unten in der Statusleiste aktiviert. Die Größe des unteren Abschnitts (Notizen, Recherche etc.) lässt sich über Anfasser frei skalieren, so gut wie frei jedenfalls, weil ein bisschen von der Kapitelübersicht immer stehen bleibt. Die Darstellung rechts vom Text ist die zweite Variante des Navigators. Dazu musst du das Icon in der Symbolleiste anklicken. Das öffnet ein schwebendes Fenster, das du überall hin verschieben kannst.
     
    Bloodhound und Theophilos gefällt das.
  17. Theophilos

    Theophilos Well-Known Member

    Das ist nahezu genial. Jetzt wäre es vielleicht nur noch schön, wenn die beiden Anzeigen des Navigators, denn um nichts anderes handelt es sich ja im Grunde, unabhängig voneinander eingestellt werden könnten. Unter den gegebenen Umständen geht es natürlich nicht, da die Anzeige rechts ja lediglich eine "Voranzeige" für die Einstellungen des Navigators ist.
    Aber so in die Richtung hatte ich es mir auch schon mal vorgestellt bzw. gewünscht.
    Vielleicht wäre es ja auch möglich, diese Anzeige als Option in das Klemmbrett zu integrieren.
     
  18. Theophilos

    Theophilos Well-Known Member

    So könnte ich mir vorstellen, dass im "Navigator" auf der rechten Seite ausschließlich Kommentare, Ereignisse, Szenen und ggf. Notizen zu sehen sind, während im eigentlichen Navigator z.B. die gesamt Palette der Möglichkeiten angezeigt sein könnte.
     
  19. Jan

    Jan New Member

    Bei mir ist der Navigator auch etwas überladen, ich kann die Gedankengänge nachvollziehen. Ob ein zweiter Navigator aber am Ende nicht eine totale Verzettlung bringt?

    Was vielleicht helfen würde (zumindest wäre das bei mir so): Die Möglichkeit im Navigator nicht nur alle Ereignisse ein- und auszublenden sondern auch nach Farben. Dann kann man Ereignisse eingeteilt nach Farben auch zum detaillierten Markieren bestimmter Handlungsstränge verwenden und was man gerade nicht braucht ausschalten für mehr Übersicht.

    Was vielleicht auch helfen könnte: Eine Szene noch mal unterteilen können. Ich benutze dafür jetzt Kommentare, die Struktur ist also (Kapitel -> Szene -> Kommentar). Das geht gut, allerdings sind die Kommentare so für nichts anderes mehr verfügbar.

    Mehr Möglichkeiten zu untergliedern und die Ansicht feiner zu filtern könnte sicher hier und da helfen.

    Edit: Auf dem Screenshot oben ist es ähnlich, nur hier sind nicht Kommentare sondern die Ereignisse die letzte Unterteilungsstufe.
     
  20. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Die Gefahr ist sicher (wahrscheinlich zu) groß.
    Da gibt's bei uns durchaus Pläne. Eine Verdoppelung ist allerdings nichts, was wir aktuell verfolgen. Wenn, dann eher in die Richtung "Filter".
    Das ist eine Möglichkeit - ansonsten sind ja da aber auch noch die Ereignisse als kleinste Einheit da.

    Insgesamt muss man aber auch aufpassen, dass man sich nicht mit dem Text totverwaltet, anstatt ihn einfach fertigzuschreiben. Die bisherigen Möglichkeiten sollten nur mit viel Bedacht erweitert werden, damit wir nicht in genau die falsche Richtung gehen.