„Besser schreiben“

Hier sind die Tests aus c't, selfpublisher und mehr.

Zurück Manu Wirtz Vorwärts Katharina Wolf

Bücherecke

Homepage

Uwe Wittenfeld

Uwe Wittenfeld

Im Jahr, als Fidel Castro den Diktator Batista besiegte und Hawaii der 50. Bundesstaat der USA wurde, erblickte der Autor im tiefsten Ostwestfalen das Licht der Welt. Nach dem Abitur floh er tief in den Westen, wo damals noch die Sonne verstaubte. Aber es war dort besser, viel besser, als man (zumindestens in Ostwestfalen und Bayern) glaubte. An der Ruhruniversität studierte er Elektrotechnik und war als fertiger Dipl.-Ing. Mitbegründer eines Ingenieurbüros für Mess- und Umwelttechnik. Als Gegenpol zur Technik diente dann ein Studium der Sozialpädagogik.
Mit Beginn des neuen Jahrtausends gelang es, beide Berufe sinnvoll miteinander zu verbinden: Als Studienrat an einem Berufskolleg im Münsterland. Der Autor wohnt natürlich weiterhin im Ruhrgebiet.

Uwe Wittenfeld über Papyrus:

"Der integrierte Duden spart viel Arbeit. Auch auf den Thesaurus, die Stilanalyse und vor allem die Datenbank möchte ich nicht mehr verzichten."

Ruhrzaster

Ruhrzaster

Krimi | 290 Seiten | SWB Media Publishing | ISBN-13: 978-3-946686-09-5 | Leseprobe

Die Versuchung ist groß, die beiden Sicherheitsexperten können ihr nicht widerstehen. In einer Schweizer Bank kopieren sie die Daten aller deutschen Anleger, die ihr Geld am Finanzamt vorbeigeschmuggelt haben. Ihr Deal fliegt auf, aber es gelingt ihnen, sich nach Bochum abzusetzen. Hier residiert die Firma, deren Geschäftsmodell die Minimierung von Abgaben an den Fiskus mithilfe der bestohlenen Bank ist. Auf beide Geschäftsführer dieser Firma werden Mordanschläge verübt. Die Inhaberin überlebt mit viel Glück, ihr Partner wird erschossen. Währenddessen
erschüttert ein Korruptionsskandal mit bisher unbekannten Ausmaßen das Ruhrgebiet.

Olga Paschke hatte sich ihren ersten Fall als Bochumer Privatdetektivin etwas weniger spektakulär gewünscht.