„Besser schreiben“

Hier sind die Tests aus c't, selfpublisher und mehr.

Zurück Sabine Sigl Vorwärts Nona  Simakis

Bücherecke

Homepage Twitter Facebook

Mark Silving

Mark Silving

Mark Silving kommt auf dem Bereich Trickfilm/3D-Animation und beabsichtigte ursprünglich, Text und Video in einer Kurzgeschichte auf experimentelle Weise zu verknüpfen. Doch dabei entdeckte er seine tiefe Leidenschaft für das reine Schreiben. So veröffentlichte er 2016, nach mehrjähriger Arbeit, den Band 1 »Volarus Erbe« seiner Science-Fantasy-Reihe »Aemeas: Das Feuer der Schuld«. Bevor sein Debüt-Roman herauskam, hatte er bereits den zeitgenössischen Roman »Frau Ottmeiers Funke« geschrieben, der trotz des völlig anderen Settings ebenso von einer menschenverbindenden übernatürlichen Kraft handelt. Nach der Veröffentlichung dieses Titels und dem Band 2 von "Aemeas. Das Feuer der Schuld", Asarias Botschaft, widmet er sich akutell einer neuen Serie über die Welt der Aemeas.

Mark Silving über Papyrus:

"Die Stilanalyse, die Exportmöglichkeiten, die Muster für verschiedene Veröffentlichungsplattformen (bsp Createspace) mit diversen Formaten, optionale umgekehrte französische Anführungszeichen als Grundeinstellung(gar nicht so selbst verständlich bei Schreibprogrammen), Kompatibilität u.v.m."

Frau Ottmeiers Funke

Frau Ottmeiers Funke

Roman allgemein | 144 Seiten | Selfpublisher | ASIN: B073PCMW2V | Amazon | Leseprobe

Terror, Katastrophen, Unfälle – Frau Anja Ottmeier kann schlechte Nachrichten darüber nicht mehr ertragen und will die Welt durch ein übernatürliches Ritual verbessern. Doch ihr Versuch mündet in einem peinlichen Desaster, das nichts gebracht zu haben scheint – so glaubt sie. Tatsächlich entsteht ohne ihr Wissen ein übernatürlicher Funke mit einem Eigenleben, der fortan durch die Welt zieht und unterschiedlichsten Menschen in schwierigen Situationen hilft. Doch was kann ein kleiner Funke bewirken? Und wird Anja je erfahren, was sie in Gang gesetzt hat?

Volarus Erbe (Aemeas: Das Feuer der Schuld 1)

Volarus Erbe (Aemeas: Das Feuer der Schuld 1)

Fantasy | 600 Seiten | Selfpublisher | ISBN-13: 978-1539890690 | Amazon | Leseprobe

Das Inselvolk der Ziawi führt ein glückliches, einfaches Leben: Außerhalb ihrer Insel herrscht Dyzar, das Böse schlechthin. Ihr Lebensraum selbst wird von der Gottheit Khi beschützt. Doch ausgerechnet die Häuptlingstochter Asaria zweifelt diese allgemeine Überzeugung an. Als sie wagt, dies auszusprechen, taucht ein verhüllter Fremder wie aus dem Nichts auf. Er behauptet, Khis Gesandter zu sein, und fordert die Unterwerfung der Ziawi unter seine brutale Hand. Ein Glaubenskonflikt entbrennt, der das einst friedliche Volk in verschiedene Feindeslager auseinanderreißt. Gleichzeitig erkennt Asaria, dass ihr Amulett auf übernatürliche Weise wirken kann. Es unterscheidet Wahrheit von Lüge, beeinflusst das tiefste Wesen eines Menschen und führt Asaria zu einer Liebe, die ihre kühnsten Träume übersteigt. Doch wird all das ausreichen, um den schier unbesiegbaren Tyrannen zu Fall und dem Volk wieder Frieden zu bringen?

Allgemeine Informationen
Volarus Erbe ist der erste Teil des Doppelbands »Das Feuer der Schuld« aus der Reihe Aemeas. Die Romane stellen einen Genre-Mix aus Fantasy, Science-Fiction und erotischen Liebesgeschichten dar.

Asarias Botschaft (Aemeas: Das Feuer der Schuld 2)

Asarias Botschaft (Aemeas: Das Feuer der Schuld 2)

Fantasy | 454 Seiten | Selfpublisher | ASIN: B078771893 | Amazon

Kaum haben Asaria, Ryan und die aufständischen Ziawi den Tyrannen Norman gestürzt, taucht am Meereshorizont eine neue Bedrohung auf. Asaria ist überzeugt, mit ihren übernatürlichen Amulettkräften alle Ziawi beschützen zu können. Aber dafür ist es unerlässlich, dass ihr Volk alle Feindseligkeiten untereinander beilegt. Doch wie eint man schwer traumatisierte Menschen, die sich bis vor kurzem noch gegenseitig auf grausame Weise misshandelt und getötet haben? Als wären das nicht schon genug Probleme, fängt ihr geliebter Ryan an, sich merkwürdig abweisend ihr gegenüber zu verhalten, und zugleich schwinden Asarias Kräfte auf unerklärliche Weise. Dabei ahnt sie noch nicht, welche Bedeutung sie für die Zukunft aller Menschen haben wird. Der Myrioner Chad, der Asarias Perspektive durch ein heiliges Ritual miterlebt, muss dieses abbrechen, denn es wird für ihn zu einer tödlichen Gefahr. Verzweifelt sucht er Hilfe und findet sie an unerwarteter Stelle …