Das neue
Papyrus Autor 8.5
ist da!

Zurück Max Varun Vorwärts Patrick Vogt

Bücherecke

Homepage Twitter

Juergen Vogel

Juergen Vogel

Jürgen Vogel wurde 1967 in Merzig geboren.
Er wuchs unter anderem in Spanien, Australien und Südostasien auf.

Als sensibler Beobachter sammelte er im Laufe der Jahre Geschichten und Erfahrungen, die er heute mit seinen Lesern teilen möchte. Seit den 90er Jahren lebt und arbeitet der Autor im Rheinland.

Juergen Vogel über Papyrus:

"Papyrus unterstützt mich stets unmittelbar bei der Arbeit. Besonders gern nutze ich die Ordnungs- und Notizfunktionen, die Hilfe bei der Suche nach Synonymen und die Personendatenbank."

Der andere Ich - Verwirrungen in Barcelona

Der andere Ich - Verwirrungen in Barcelona

Roman allgemein | 119 Seiten | Tredition | ISBN-13: 978-3-7323-1131-6 | amazon.de | Leseprobe

David begibt sich auf eine Reise nach Barcelona, wo er zufällig Silvia begegnet, deren Mann Philippe ein Jahr zuvor verstorben war. Philippe und David sind äußerlich Doppelgänger. David ist fasziniert von der Vorstellung des anderen Ichs und dessen früheren Leben. Silvia und ihre Familie hingegen wissen zunächst nicht wie sie mit der Situation umgehen sollen, begeben sie sich doch fortlaufend durch ein Wechselbad an Emotionen. Dennoch können sie nicht davon ablassen, David immer wieder zu treffen.

Erinnerungen an Philippe

Erinnerungen an Philippe

Roman allgemein | 116 Seiten | Tredition | ISBN-13: 978-3-7345-1282-7 | amazon.de | Leseprobe

In Paris scheint die Aufklärung des Todes von Philippe in Gang zu geraten. Da Silvia von der Polizei dorthin gebeten wird, reist David ihr entgegen, um sie in diesem schwierigen Moment unterstützen zu können. Die erneute Konfrontation mit dem Verbrechen veranlasst Silvia, bewegend von der gemeinsamen Vergangenheit mit ihrem Mann zu berichten. Hierdurch erhält David einen tiefgründigen Einblick in Silvias Erinnerungen an Philippe.

Bittersüße Wahrheiten

Bittersüße Wahrheiten

Roman allgemein | 116 Seiten | Tredition | ISBN-13: 978-3-7439-1639-5 | amazon.de | Leseprobe

Cassius, der Sohn von Philippe und Silvia, will die bislang geltende Tatsache nicht hinnehmen, dass keinerlei Verwandtschaft zwischen seinem verstorbenen Vater und dessen Doppelgänger David besteht. Recherchen, die der junge Mann auf eigene Faust betreibt, lassen ihn glauben, dass sogar die Möglichkeit besteht, dass David und Philippe Zwillingsbrüder sein könnten. Kurz entschlossen besucht er David in Köln und konfrontiert ihn mit seinen Vermutungen. Gemeinsam begeben sich die beiden auf die Suche nach neuen Wahrheiten.