„Besser schreiben“

Hier sind die Tests aus c't, selfpublisher und mehr.

Zurück Mary-Anne Raven Vorwärts Eduard-Florian Reisigl

Bücherecke

Homepage

Ingrid Reidel

Ingrid Reidel

Die Initialzündung zum Krimischreiben war für die 1960 in Weinheim geborene Ingrid Reidel der Fund einer Urne im Haus ihrer Großmutter. Endlich konnte die gelernte Erzieherin und Mediengestalterin nicht nur ihre kreative Ader, sondern auch ihren Hang zu schwarzem Humor ausleben. Seitdem schreibt sie mit Leidenschaft Kurzkrimis. Zweimal war sie beim Odenwaldkrimiwettbewerb nominiert, 2016 wurde sie mit dem sechsten Platz bei dem internationalen Literaturfestival der „Art Experience“ in Baden bei Wien ausgezeichnet. 2017 hat sie nun den renommierten Krimi-Preis Tatort Eifel gewonnen.

Natürlich ist ihre Siegergeschichte in der gleichnamigen Kurzgeschichtensammlung zu finden. Zeitgleich kommen aber auch drei ihrer Krimis in KILLER FOR ONE beim crimetime-Verlag heraus, bei dem sie sich außerdem noch als Fachfrau für das attraktive Cover verantwortlich zeichnet.

Ingrid Reidel über Papyrus:

"Mit Papyrus ein Buch zu erstellen ist kinderleicht. Prima!"

Killer for One

Killer for One

Krimi | 200 Seiten | crimetime | ISBN-10: 3981374967 | Amazon

Ingrid Reidel hat beim Tatort Eifel Kurzkrimi-Wettbewerb 2017 den 1. Preis gewonnen. Im gerade erschienenen KILLER FOR ONE sind gleich drei schwarz-humorige Geschichten aus ihrer Feder.
Von Hessen-Tapas bis Dinner for One ... Die Bloody Maries haben zugeschlagen: Mit köstlich kriminellen Geschichten und Rezepten aus dem Land, wo Blut und Äppelwoi fließen. Endlich geben Mrs. Sophie ihr und ihr treuer Butler ihre intimsten Geheimnisse preis, aufgezeichnet von Fritz M. Grün und Chris Silberer. Ingrid Reidels "Rotweinprobe" verspricht eine teure Bescherung. Bei Tanja Konopka hat Handwerk tödlichen Boden, und Rita Hausen serviert gleich zwei Mordmotive für nervige Ehemänner. Die Illustrationen und "Gedichte eines Mörders" stammen aus der Feder von Roxana Ené.

Der beliebten Autorengruppe aus dem Vordertaunus, inklusive einiger Mörderischen Schwestern, ist damit wieder ein lesenswertes Stück schwarzen Humors mit viel Lokalkolorit geglückt. Dank des kleinen Hessen-Lexikons auch für "Nichthessen" ein amüsantes und spannendes Lesevergnügen!