Leipziger BuchmesseLeipziger Buchmesse

23.-26. März 2017

Halle 5, Stand D503

Zurück Jan-Tobias Kitzel Vorwärts Bernd Kleinhans

Bücherecke

Homepage

Manni Klee

Manni Klee

Ich wurde am 04.05.1971 in Stuttgart geboren. Aufgewachsen im Landkreis Böblingen trieb mich seit jeher die Musik an, insbesondere das Schreiben von Melodien und Songtexten. Aus der Leidenschaft des Komponierens heraus erwuchs allmählich das Interesse Bücher zu schreiben.

Eine Geschichte erfinden und Spannung aufbauen? Ja! Dieses prickelnde Erlebnis ist meine Antriebsfeder. Hinzu kommt die stilistische Herausforderung. Wie ich das mache? Wenn man im Duden unter Bücherwurm nachschlägt, findet man ein Bild von mir. Ich lese sehr viel und versuche, von jedem Autor zu lernen. Das Ergebnis ist mein ganz persönlicher Sprachmix, der, wenngleich womöglich nicht durch magische Raffinesse ausgezeichnet, umso mehr auf einem wohligen Herzens- und Sprachgefühl beruht.

Manni Klee über Papyrus:

"Bitte bei Andreas Eschbach nachschauen. Dem habe ich nichts hinzuzufügen."

Todesgedicht

Todesgedicht

Krimi | 204 Seiten | BOD

Eines Morgens liegt Sozialarbeiter Gerd Bender erschlagen vor seinem Haus. Horst Vandenberg, der die Leiche findet, gerät als Erster unter Verdacht. Der Wissenschaftler und Umweltexperte befindet sich auf der Flucht und fühlt sich bedroht wegen eines dubiosen Versicherungsfalls, der ebenfalls schon ein Menschenleben kostete. Hängen die beiden Fälle zusammen? Kommissar Streng ermittelt. Wer steht hinter den Morden und einer dramatischen Entführung und was hat ein rätselhaftes Notizbuch damit zu tun …?