Leipziger BuchmesseLeipziger Buchmesse

23.-26. März 2017

Halle 5, Stand D503

Zurück Angelica Luis Kowalewski Vorwärts Manuel Krems

Bücherecke

Homepage

Gerd Kramer

Gerd Kramer

Woher kommen wir? Warum sind wir hier, und wie entstand die Welt? Solche zentralen Fragen begleiten Gerd Kramer seit seiner Kindheit und bewegten ihn zum Studium der Physik und Astronomie. Nach erfolgreichem Abschluss arbeitete er als Gutachter und Softwareentwickler im Bereich Umwelt- und Lärmschutz. 1987 gründete er eine eigene Firma, in der er noch heute tätig ist.
In seinen Büchern spiegeln sich die großen Fragen nach der Realität und unserer Existenz wider. Die moderne Wissenschaft gibt überraschende Antworten, lässt aber genug Spielraum für Spekulationen.

In vielen seiner Bücher, Kurzgeschichten und Lieder spielen Katzen eine Rolle, die nach seiner Ansicht zu den faszinierendsten Bewohnern des Planeten Erde gehören.
Gerd Kramer lebt heute mit seinen Gitarren und seiner Ehefrau in Sankt Augustin bei Bonn und zeitweise in Husum an der Nordsee.

Gerd Kramer über Papyrus:

"Ich schreibe alle Bücher und Kurzgeschichten mit Papyrus. Die Software unterstützt den Autor mit vielen hilfreichen Funktionen, die man in keinem anderen Programm findet. Trotz der vielen Möglichkeiten liegt der Fokus beim Schreiben, dem eigentlichen Job des Autors."

Das versteckte Experiment

Das versteckte Experiment

Science Fiction | 297 Seiten | AAVAA-Verlag Berlin | ISBN-13: 978-3862544493 | Überall im Buchhandel | Leseprobe

Jan Sörensen trifft im Internet auf eine Chat-Partnerin, die ihm nahezu alle Fragen über die Entstehung des Universums beantworten kann. Sie weckt seine Neugier, bringt ihn zum Staunen und verändert sein Bild von der Welt. Jan merkt zunächst nicht, dass sie einen raffinierten Plan verfolgt. Sie will ihn für ein Vorhaben gewinnen, das die Menschheit vor einer Katastrophe bewahren soll. Die Gefahr ist keine Fiktion, sie ist physikalische Realität.

Im Netz der Hydra - Physik und Fiktion

Im Netz der Hydra - Physik und Fiktion

Science Fiction | 260 Seiten | CreateSpace Independent Publishing | ISBN-13: 978-1491212394 | Amazon

Interstellare Reisen mit Lichtgeschwindigkeit sind möglich. Wie real die Bedrohung durch eine Invasion Außerirdischer ist, müssen Jan und Sintja erfahren. Nachdem Wissenschaftler unter mysteriösen Umständen zu Tode kommen, geraten auch die beiden ins Visier der Aliens. Es gilt, die Gefahr von der Erde abzuwenden. Aber das Wissen fremder Zivilisationen bietet Jan auch die Chance auf ein außergewöhnliches Abenteuer. Die Handlung des Romans ist in sich geschlossen. Darüber hinaus werden aber in einem Prolog die wichtigsten Geschehnisse aus dem Roman „Das versteckte Experiment“ dargelegt. „Im Netz der Hydra“ ist Science-Fiction mit ein wenig Physik/Astronomie.

Das vernetzte Universum

Das vernetzte Universum

Thriller | 288 Seiten | Sieben Verlag | ISBN-13: 978-3864433849 | Überall im Buchhandel | Leseprobe

Thema des Buchs ist die Frage nach dem Wesen der Realität.
Sven Martens ist überzeugt, dass er mithilfe der luziden Traumtechnik in eine übergeordnete Realität vordringen kann. Bereits Platon wies in seinem Höhlengleichnis darauf hin, dass die von uns erlebte Welt nur ein Schatten der Wirklichkeit sein könnte. Die moderne Wissenschaft bestätigt diese Auffassung. Auf der Suche nach der Wahrheit und nach Erklärungen für schicksalhafte Ereignisse, wie den Tod seiner Eltern durch einen Flugzeugabsturz, trifft er auf die Biologiestudentin Susanne Wegener. Die beiden beobachten mysteriöse Vorgänge in der Natur. Steckt eine erklärbare Ursache oder gar ein tieferer Sinn dahinter, oder sind sie das Ergebnis unglaublicher Zufälle? Susanne und Sven geraten in Gefahr, als eine verbrecherische Organisation auf Svens Erkenntnisse aufmerksam wird.