Leipziger BuchmesseLeipziger Buchmesse

23.-26. März 2017

Halle 5, Stand D503

Zurück Anna Moffey Vorwärts Megan E. Moll

Bücherecke

Homepage Facebook

Frauke Mohr

Frauke  Mohr

Ich lebe und arbeite in Norderstedt und liebe das Familienleben auf dem Campingplatz an der Ostsee.
Das Rauschen des Meeres und die weißen Wolken am blauen Himmel beflügeln mich jedes Wochenende und in den Schulferien.
Mein Laptop ist immer dabei und so entstand mein erster Roman, denn schon lange wollte ich etwas "zu Papier bringen".

Meine Kinder haben mich ermutigt, das von ihnen für "echt cool" befundene Manuskript an einen Verlag aus einer Heimatstadt zu senden.
Und so entstand mein erster Krimi, der selbstverständlich an der Ostsee spielt.
Auch wenn die Sommermonate vorüber sind, arbeite ich an der Fertigstellung von Tim Bronkaus zweitem Fall.

Frauke Mohr über Papyrus:

"Nachdem ich das Buch bereits fertiggestellt hatte, machte mein Verleger mich auf Papyrus Autor aufmerksam. Ich lud mir die Testversion herunter, habe aber nicht lange gezögert und die Vollversion bestellt. Mit der Hilfe von Papyrus ist aus dem Manuskript ein wirklich tolles Buch geworden. Ich habe Papyrus bereits weiterempfohlen, da es für mich eine große Unterstützung und Erleichterung während der Überarbeitung des Manuskripts war. Inzwischen arbeite ich mithilfe von Papyrus an meinem zweiten Buch und kann jetzt feststellen, welch große Hilfe es bereits beim Schreiben des Manuskripts ist."

Der Tote im Yachthafen - Tim Bronkaus erster Fall

Der Tote im Yachthafen - Tim Bronkaus erster Fall

Krimi | 140 Seiten | Kadera Verlag | ISBN-13: 978-3944459264 | amazon | Leseprobe

Tim Bronkaus Handy dudelt die Star-Wars-Melodie. Ein Weckruf zum Einsatz. Ein Toter liegt auf den edlen Lederpolstern seiner protzigen Luxusyacht im Hafen von Grömitz. Mord? Dr. Qual hat eine Vermutung. Tims Dogge Bruno erschnüffelt die erste Spur. Für Kommissar Bronkau ist es der erste Mordfall seit der Polizeischule. Der Tote ist prominent, hatte sich ein wahres Schloss an der Steilküste gebaut – dort, wo eigentlich Naturschutz ist. Geld macht‘s möglich – aber wie verdient er sein Vermögen? Wer sind seine Feinde? Was ist das Mord-Motiv? Das komplette Neustädter Kripoteam ermittelt.

Die »gute Nase« der Kripo leidet jedoch streckenweise heftig unter Brunos Blähungen. Das soll eine junge Tierärztin ändern, die auch Gefallen an Tim findet – aber das ist eine nebensächliche Angelegenheit. Im Mordfall führt die Spur nach Hamburg und wird für Tims Kollegen schließlich lebensgefährlich. Die Spannung steigt von Seite zu Seite, bis schließlich beim Leser die Erkenntnis reift: Das Beste am Norden – ist unsere Kripo...